Heiße Bremsen nach Airbus-Landung

Bremen – Feuerwehreinsatz nach der Landung eines Airbus am Dienstagabend auf dem Flughafen Bremen: Weil beim Abbremsen des A 319 die Bremsen überhitzten, mussten die Fluggäste die Maschine zügig und ohne Handgepäck verlassen. Die Flughafenfeuerwehr kühlte die Bremsen. Die 136 Passagiere blieben unverletzt.

BlaulichtBetroffen war der Flug 4U 2034 der Fluggesellschaft Germanwings, der von Stuttgart nach Bremen führte. Die Maschine sei nach der Landung auf eine Parkposition gerollt. Um die Maschine technisch genauer untersuchen zu können, wurde der Rückflug nach Stuttgart abgesagt. Die Passagiere seien in Hotels untergebracht und auf einen Flug am Mittwoch umgebucht worden, hieß es.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: