Hannover: Frau von Eisbrocken erschlagen

Hannover – Eine 82-jährige Frau ist am Donnerstagvormittag in Hannover von einem herabstürzenden Eisbrocken getötet worden. Die Seniorin war mit ihrem Hund auf dem Gehweg der Gartenallee unterwegs gewesen, als der Eisblock vom Dach des Mehrfamilienhauses – aus etwa zehn Meter Höhe – herabfiel und sie traf.

Die Feuerwehr Hannover beseitigt Eiszapfen von einem Dach, nachdem eine Rentnerin von einem Brock tödlich getroffen worden war. Foto: NonstopnewsDer Unfall ereignete sich kurz vor 11 Uhr. Ein 27 Jahre alter Zeuge leistete Erste Hilfe und reanimierte die Frau. Ein Rettungswagen brachte die Rentnerin mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in eine Klinik, dort erlag sie wenig später ihren schweren Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat ein so genanntes Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Die Berufsfeuerwehr Hannover entfernte mit Hilfe einer Drehleiter weitere Eisbrocken vom Dach des Gebäudes, um ähnliche Unfälle zu verhindern. (Foto: Nonstopnews)
Ein Kommentar zu “Hannover: Frau von Eisbrocken erschlagen”
  1. Martin Horn

    Tragisch…

    …und der Beweis, dass eben doch die Feuerwehr Eiszapfen und Schnee von Dächern entfernen sollte, weil hier “Gefahr im Verzug” ist!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: