Großbrand zerstört alte Ziegeleigebäude

Straubing (BY) – Auf einem ehemaligen Ziegeleigelände in der Innenstadt von Straubing (Regierungsbezirk Niederbayern) kam es am Donnerstagabend zu einem Großbrand. Zivilbeamte der Polizei hatten eine starke Rauchentwicklung auf dem Gelände entdeckt. Als die Feuerwehr eintraf, stand ein vierstöckiges Gebäude bereits in Vollbrand.

Insgesamt brannten drei allein stehende Gebäude, welche für den Abriss vorgesehen waren. Um das Großfeuer zu bekämpfen kamen rund 200 Feuerwehrkräfte zum Einsatz. Riesige Flammen sowie eine enorme Rauchwolke stiegen über der Einsatzstelle auf. Wegen der enormen Hitzeentwicklung und des massiven Feuerwehreinsatzes wurden die Zufahrstraßen weiträumig abgesperrt.

Die Polizei ging gleich zu Beginn ihrer Ermittlungen von Brandstiftung aus. Kurz darauf konnten die Beamten einen Verdächtigen vorläufig festnehmen. Er wurde jedoch am späten Abend wieder frei gelassen. In der Nacht zuvor brannte es in einer Tiefgarage in der Nähe der alten Ziegelei. Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: