Großbrand in Bocholt

Bocholt (NW) – Ein Großbrand einer Textillagerhalle forderte am Sonntagmorgen die Feuerwehren in Bocholt (Kreis Borken). Der 200 mal 200 Meter große Gebäudekomplex stand bei Eintreffen der ersten Kräfte schon in Vollbrand.

Um 6.49 Uhr meldete eine Pkw-Fahrerin der Feuerwehr den deutlich sichtbaren Feuerschein vom Gelände der Textilfirma. Neben der Feuerwehr Bocholt rückten auch Kräfte aus Suderwick, Rhede und Borken zu dem Feuer aus. Für die Feuerwehr war schnell klar, dass sie die Halle nicht mehr zu retten war. Sie brannte komplett nieder. Es galt, die Nachbargebäude zu schützen. Mit einem massiven Löschangriff von außen, unter anderem über drei Drehleitern, konnte die Kräfte eine Brandausbreitung verhindern.

Erst gegen Mittag hatten die Wehren den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten den ganzen Tag an. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Ersten Schätzungen nach liegt der Schaden in Millionenhöhe.

Ein Kommentar zu “Großbrand in Bocholt”
  1. Christian Patzelt

    Nach ersten Ermittlungen der Polizei gibt es erste Hinweise auf Brandstiftung.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: