Gebäudebrand: Bewohner rechtzeitig geweckt

Mittelnkirchen (NI) – In einer Bastelwerkstatt in Mittelnkirchen (Kreis Stade) ist am frühen Freitagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Nachbarn und Autofahrer hatten den Brand als erstes entdeckt. Sie weckten die schlafenden Bewohner im angrenzenden Nachbarhaus. Das Haus mit der Bastelwerkstatt wurde durch den Großbrand schwer beschädigt.

Ein lauter Knall schreckte die Nachbarn auf. Ein Autofahrer sah im Dunkeln Flammen aus dem Dach schlagen. Sie riefen die Feuerwehr und weckten den 55-jährigen Hauseigentümer und seine 59 Jahre alte Partnerin in dem Haus direkt neben dem brennenden eingeschossigen Gebäude. Die beiden hatten von dem Brandausbruch noch gar nichts gemerkt. Unverletzt konnten sie sich in Sicherheit bringen.

Als die Ortswehren Mittelnkirchen, Guderhandviertel, Neuenkirchen, Grünendeich und Steinkirchen den Einsatzort erreichten, schlugen die Flammen meterhoch in den Himmel. Die Polizei geht davon aus, dass in dem leerstehenden Haus eine Bastelwerkstatt in Brand geraten war. In der Werkstatt wurden Dekoartikel für die Weihnachtszeit hergestellt.

Rund 100 Einsatzkräfte schützten die benachbarten Gebäude vor einem Übergriff der Flammen und brachten das Feuer unter Kontrolle. Für die Löschwasserversorgung verlegten die Feuerwehrleute mehrere hundert Meter lange Schlauchleitungen zu Hydranten und dem Fluss Lühe. Die zur Unterstützung alarmierte Drehleiter aus Stade kam nicht mehr zum Einsatz. Ebenso der Rettungsdienst, da sich niemand verletzte.

Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag hinein. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden wird auf rund 100.00 Euro geschätzt.

Brand in Mittelnkirchen: Die Feuerwehr löscht im Außenangriff. Foto: Polizei
Ein Kommentar zu “Gebäudebrand: Bewohner rechtzeitig geweckt”
  1. Solche Bilder möchte man von einer Feuerwehr eigentlich nicht sehen. Was bitte wollen sie mit einem solchen Aussenangriff erreichen? In den Rauch spritzen ist eigentlich keine taktische Maßnahme. Oder wollten sie das Gebäude volllaufen lassen?

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: