Freiwillige bekämpfen weiter die Schneemassen

Ratzeburg (SH) – Die Schnee-Einsätze nehmen kein Ende. Am frühen Donnerstagabend mussten auch die Kräfte von Feuerwehr und THW in Ratzeburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) einige Dächer von der Schneelast befreien. Nach Angaben eines Vertreters der Stadt waren die Dachkonstruktionen durch die tonnenschwere Last akut einsturzgefährdet.

Foto: Christian NimtzAuf manchen Dächern sollten bis zu 900 Kilogramm auf einen Quadratmeter Dachfläche drücken. Betroffen waren vor allem eine Sporthalle eines Gymnasiums, eine Veranstaltungsstätte sowie ein Schulgebäude. 70 Einsatzkräfte von THW und Feuerwehr räumten mit Schaufeln, Besen, Schneeschiebern und Schubkarren die Dächer.

„Bei den Arbeiten auf den Dächern haben wir die Kräfte zum Teil mit Absturzsicherungen gesichert“, sagte Ratzeburgs Feuerwehr-Chef Michael Dawert gegenüber der örtlichen Presse. Nicht nur wegen der Höhe, vor allem wegen der Rutschgefahr war der Einsatz nicht ungefährlich.

Bürgermeister Rainer Voß bedankte sich persönlich bei den Gruppen, die dreieinhalb Stunden ackerten.

(Foto: Christian Nimtz)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: