Frau von umstürzendem Baum erschlagen

Frankfurt/Main – Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Donnerstagmittag im Frankfurter Westend ein Baum umgestürzt und hat dabei eine Frau unter sich begraben. Die 47-jährige wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb sie wenig später.

Zahlreiche Passanten und Autofahrer hatten gegen 12.04 Uhr die Feuerwehr verständigt, nachdem in Höhe des Odina-Bott-Platzes aus bislang unbekannten Gründen ein etwa elf Meter langer Baum von einem Privatgrundstück auf den Fußgängerweg gestürzt, eine Gaslaterne umgerissen und eine Passantin unter sich begraben hatte. Augenzeugen zogen die Frau noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unter dem Baum hervor.

Während Rettungsdienstkräfte und ein Notarzt sofort Wiederbelebungsversuche einleiteten, dichteten Feuerwehrkräfte eine Leckage an der Gasleitung ab. Das Leck war durch die völlig zerstörte Gaslaterne entstanden, die von dem Baum zu Boden gedrückt worden war. Außerdem versorgten die Einsatzkräfte eine Zeugin ambulant, die wegen der Ereignisse einen Schock erlitt hatte.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: