Brand zerstört Feuerwehrhaus in Altenmünster

Altenmünster (BY) – Freitagfrüh musste die Feuerwehr Altenmünster (Kreis Schweinfurt) mit ansehen, wie ihr Gerätehaus komplett ausbrannte. Nur ein Einsatzfahrzeug hatte der Kommandant noch rettn können. Danach breiteten sich die Flammen auf das gesamte Feuerwehrhaus und Jugendheim der Dorfjugend sowie eine Garage mit historischen Traktoren aus.

Gegen 5.30 Uhr verständigten Anwohner die Einsatzzentrale der Polizei. Als Feuerwehr und Polizei am Ort des Geschehens eintrafen, schlugen bereits mächtige Flammen aus dem 8 x 20 Meter großem eingeschossigem Gebäude. Der Kommandant schaffte es nur noch einen Ford Transit, Baujahr 1968, aus der Fahrzeughalle zu fahren. Die Ortswehren aus Stadtlauringen, Oberlauringen, Aidhausen und Hofheim rückten an. Gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr, die ohne Ausrüstung da stand, bekämpften die Einheiten die Flammen. Bereits um 6.16 Uhr konnte Kreisbrandmeister Christopher Hußlein „Feuer aus!“ melden.

Symbolfoto: PatzeltDie Ausrüstung der Ortsfeuerwehr Altenmünster wurde ein Raub der Flammen, genauso fünf historische Traktoren. Unmittelbar nach Abschluss der Löschmaßnahmen begann die Schweinfurter Kriminalpolizei mit ihren Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen war der Brand wohl im Bereich der Garage ausgebrochen. Die Ursache ist noch nicht bekannt den Schaden schätzen die Ermittler auf über 150.000 Euro. (Symbolfoto: Patzelt)

6 Kommentare zu “Brand zerstört Feuerwehrhaus in Altenmünster”
  1. Das alte Einsatzfahrzeug Baujahr 68!!!! hätte ich dringelassen und mich dafür gar nicht erst in Gefahr gebracht….dann hätten sie wenigens nach der Tragödie etwas worüber man sich wieder trösten könnte…

  2. Christian Witzko

    Geschätzter Schaden über 150.000€? Da fehlt doch eher ne mindestens eine 0…

  3. Da stellt sich mir die Frage, wieso investieren so wenig Städte in eine BMA im Feuerwehrhaus ?

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: