Feuerwehrmann erleidet schwere Beinverletzung

Grasberg (NI) – Ein Feuer hat am Montagabend eine Werkstatthalle in Grasberg (Kreis Osterholz) zerstört. Die Ursache des Brandes ist noch unklar, eine Ermittlungsgruppe der Polizei prüft allerdings, ob es Parallelen zu anderen Bränden in Grasberg in der Vergangenheit gibt. Ein Feuerwehrmann erlitt bei dem Einsatz schwere Beinverletzungen.

Großbrand in Grasberg: Ein Feuerwehrmann wird schwer verletzt. Foto: NonstopnewsKurz nach 19.30 Uhr war der Brand in der Birkenstraße entdeckt worden. Da die mit Baumaschinen und Arbeitsgeräten gefüllte Halle bei Eintreffen der ersten Löschkräfte bereits in voller Ausdehnung brannte, lag das Hauptaugenmerk der fünf Feuerwehren zunächst darauf, einen benachbarten Unterstand vor den Flammen zu schützen. Mit Erfolg – ein Übergreifen konnte durch massiven Löscheinsatz verhindert werden. Durch die Hitzeeinwirkung entstand an dem Unterstand trotzdem leichter Schaden.

Die brennende Werkstatthalle indes war nicht mehr zu retten. Sie brannte komplett nieder. Der Schaden beläuft sich auf circa 200.000 Euro. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann schwer, als er mit dem Fuß in ein Erdloch trat. Der Mann musste mit schweren Beinverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Angaben zu Folge ist das Bein des Mannes gebrochen. Nach rund zwei Stunden war das Feuer gelöscht. (Foto: Nonstopnews)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: