Einsatzkräfte verhindern Hangabrutsch

Asperg (BW) – Die Feuerwehr Asperg (Kreis Ludwigsburg) konnte Freitagabend einen Hangabrutsch in den Weinbergen verhindern. Aufgrund der Trockenheit drohten die frisch sanierten Weinbergmauern einzustürzen.

Die Feuerwehren aus Asperg und Möglingen rückten an. Mit zwei jeweils 500 Meter langen Schlauchleitungen förderten sie das Wasser auf den Hohenasperg. Mit zwei Wasserwerfern und sechs C-Rohren gaben sie rund 3.000 Liter Wasser die Minute ab – über eine Einsatzdauer von vier Stunden.

Dank der Bewässerung konnten unter anderem Risse im Boden verringert und ein Einsturz somit verhindert werden. Die Einsatzkräfte wendeten durch die Hilfe einen Schaden in Höhe von rund 80.000 Euro ab. Foto: 7aktuell/Dan Becker

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: