Feuerwehr rettet Baby aus geparktem Pkw

Stuttgart (BW) – Die Feuerwehr Stuttgart musste am Sonntag ein Baby aus einem geparkten Pkw retten. Aufgrund eines technischen Defekts verschloss sich das Fahrzeug von selbst.

Feuerwehr im Einsatz. Symbolfoto: PatzeltDas rund einen Monat alte Kind war daraufhin bei sommerlichen Temperaturen im Wagen eingeschlossen. Der Vater setzte einen Notruf ab. Ein Kleineinsatzfahrzeug mit Zusatzbeladung zum Öffnen von Türen (KEF-T) der Berufsfeuerwehr kam zum Einsatz, ebenso ein Rettungswagen der Werkfeuerwehr Daimler.

Mit Spezialwerkzug öffneten die Feuerwehrleute den Pkw binnen Minuten zerstörungsfrei. Das Baby konnte aus dem überhitzten Fahrzeug gerettet werden. Vorsorglich untersuchte die RTW-Besatzung das Kind. Es überstand den Zwischenfall unbeschadet. (Symbolfoto: Patzelt)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wie kann man bitte sein Kind im Auto lassen bei dem Wetter was wir haben ????

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Schöner Bericht von meiner ehem. Feuerwehr (inzwischen Hamburg), aber als Titelbild hätte man auch das KEF-T der Feuerwache 1 Süd nehmen können, das hätte besser gepasst als ein Fahrzeug auf einem IVECO-Fahrgestell, welches es in Stuttgart überhaupt nicht gibt.

    Natürlich noch einen besonderen Dank für die Hilfe um das kleine Baby an alle ehem. Kollegen und Kolleginnen 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Also es gibt leute hier da stellen sich mir die fussnägel!!!!lesen,denken,posten!!!wobei LESEN kann nicht jeder!!!meine fresse!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Also ich weiß ja nich Dennis, ob du dein Kind (sofern du eines hast) beim Tanken oder beim brief in den Postkasten schmeißen jedesmal mitnimmst…

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Bin für Abnahme der Fahrerlaubnis,und MPU,dazu 2 Monate Pflicht im Krankenhaus in der Notaufnahme arbeiten,sowas ist total Unverantwortlich.Zum Glück wart Ihr rechtzeitig vor Ort.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. ich weiss nicht, wieso ihr dem Vater gleich die 100%ige Schuld gebt. Vielleicht ist er gerade ausgestiegen, hat die Vordertür zu gemacht und wollte sein Kind vom rücksitz holen, als der Technische Defekt eintritt. Wisst ihr es? Also zerreist nicht zu früh euer Mund über sowas.

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Könnt ihr LESEN??
    Stuttgart (BW) – Die Feuerwehr Stuttgart musste am Sonntag ein Baby aus einem geparkten Pkw retten. Aufgrund eines TECHNISCHEN Defekts verschloss sich das Fahrzeug von SELBST.

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Können hier ein paar ni lesen. Das Auto hat sich aufgrund eines technischen Defekts von ALLEINE verschlossen !!

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Holger, das ist total überzogen, nimmst du dein Kind wie Kevin Martin schon meinte jede Sekunde mit auch wenn es nur für eine Minute ist?

    Der Vater bemerkte es ja scheinbar umgehend und konnte daher alarmieren! Schlimmer wäre es, hätte er das alleine gelassen und andere hätten es bemerkt …

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Ja Bericht lesen hilft ungemein….
    Das Auto verschloss sich selbst aufgrund technischen defekt!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Ich denke, man sollte den Text richtig lesen.
    Hier ist von einem technischen Defekt die Rede und das der Vater selbst dann direkt den Notruf abgesetzt hat. In einem anderen Bericht habe ich gelesen, dass die Eltern die ganze Zeit am Fahrzeug waren.
    Hier also den Führerscheinentzug oder ähnliches zu fordern ist gänzlich falsch. Was können die Eltern für einen technischen Defekt. Wenn dann sofort der Notruf abgesetzt wird ist das doch richtig. Auch das youtube Video ist in diesem Zusammenhang falsch.

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. @Holger: Text genau lesen.

    Technischer defekt, hatten wir vor zwei Wochen auch, da kann man nix dagegen machen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Also Holger Weck,
    Mario hat es schon geschrieben. Wenn sie ihr Kind z.B. Zum Brief einwerfen mitnehmen bitteschön. Ich mach es aber auch nicht. Und wenn sie und Dennis richtig lesen würden, hätten sie festgestellt das es keine Absicht war das Kind ewig im Auto zu lassen. “Technischer Defekt!!” Der Artikel sagt eig. alles aber schade das es so Leute wie euch gibt die alles gute was passiert ( Vater ruft gleich den Notruf – Kind lebt!!) kaputt reden.

    Auf diesen Kommentar antworten
  14. Der Bericht wird hier fast komplett falsch dargestellt: Durch einen technischen Defekt verschloss sich das Fahrzeug von selbst und ein Zweitschlüssel war auf die Schnelle nicht aufzutreiben (wer hat schon einen Zweitschlüssel dabei), genau so wenig wie ein Pannendienst. Deshalb wurde beschlossen, die Rettungskräfte zu rufen. Quelle: feuerwehr-stuttgart.de

    Auf diesen Kommentar antworten
  15. Leider gibt es immer wieder diese Vorverurteilungen und Hetzereien ohne das man sich richtig informiert… Lest bitte den ganzen Beitrag und dann erklärt bitte SEHR genau warum ihr für einen technischen Defekt und einen sofortigen Notruf Führerscheinentzug, eine MPU und sonstwas fordert!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: