Fernseher verursacht folgenschweren Brand

Escheburg (SH) – Durch ein Feuer ist am Sonntagabend ein Zweifamilienhaus im Escheburger Ortsteil Vossmoor (Kreis Herzogtum Lauenburg) zerstört worden. Das Haus brannte völlig aus, Menschen wurden nicht verletzt. Nach Polizeiangaben hatte vermutlich ein technischer Defekt an einem Fernseher den Brand im Wohnzimmer im Erdgeschoss ausgelöst. 60 Feuerwehrleute waren stundenlang mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Gegen 19 Uhr rückten die Feuerwehren aus Escheburg, Geesthacht, Kröppelshagen und Börnsen mit 15 Fahrzeugen nach Vossmoor aus. In der Straße “Am Knollgraben” wüteten zu dem Zeitpunkt Flammen im Wohnzimmer im Erdgeschoss des Altbaus. Das Feuer fraß sich über den Flur und die Treppe bis ins Dach. Schließlich brannten auch Teile des Dachstuhls. Wegen der Gefahr einer explosionsartigen Brandausbreitung musste ein Innenangriff in dem brennenden Haus abgebrochen werden. Deshalb wurde von der aus Geesthacht angerückten Drehleiter aus das Dach geöffnet und von dort aus gelöscht, bis die Gefahr einer Rauchgasdurchzündung gebannt war.

Mit vier Strahlrohren brachten die Feuerwehrleute unter Leitung von Escheburgs Wehrführer Ingo Arndts den Brand zwar schnell unter Kontrolle, doch die Suche nach Brandnestern und deren Ablöschen zog sich bis in die Nacht hin. Schaden: etwa 200.000 Euro. (Text: Timo Jann)

Feuer in Escheburg: Bei dem Brand ensteht ein Schaden von rund 200.000 Euro. Foto: Timo Jann

 

Ein Kommentar zu “Fernseher verursacht folgenschweren Brand”
  1. Robert der Gesegnete

    Fernseher zerstören nicht nur die Intelligenz sondern auch Häuser.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: