Familie bei Zimmerbrand gerettet

München – Die Feuerwehr der bayerischen Landeshauptstadt musste am Montagabend bei einem Zimmerbrand eine vierköpfige Familie vor dem Brandrauch retten. Den Brand bekämpften insgesamt vier Atemschutztrupps im Innenangriff.

Foto: Feuerwehr MünchenUm 21.46 Uhr rückte die Münchner Feuerwehr zum Brandort im Stadtteil Isarvorstadt aus. Fast 50 Einsatzkräfte waren nach kurzer Zeit vor Ort. Als die ersten Kräfte eingetroffen waren, hatten sich die Bewohner der Brandwohnung im Erdgeschoss bereits zu ihren Nachbarn gerettet. Durch Fenster und mit Fluchthauben brachten Feuerwehrleute die Familie und weitere Hausbewohner ins Freie. Über die Drehleiter retteten die Kräfte vier Personen aus den oberen Geschossen. Der Rettungsdienst betreute die Hausbewohner im Großraumrettungswagen der Feuerwehr. Fünf Person wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Brandbekämpfung gingen Atemschutztrupps mit C-Rohren in die Wohnung vor und löschten das Feuer, welches in der Küche ausgebrochen war.

Der Schaden, verursacht durch Feuer und Rauch, beträgt nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr mehrere zehntausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

(Quelle und Foto: Feuerwehr München)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: