Fahrzeug zerrissen, drei Tote

Nottuln (NW) – Am späten Samstagabend verunglückten drei Männer in der Gemeinde Nottuln (Kreis Coesfeld) tödlich. Zwei 19- und ein 21-Jähriger prallten mit einem Pkw gegen einen Baum. Das Fahrzeug zerlegte sich in zwei Teile.

Der dramatische Unfall ereignete sich um 23.19 Uhr. Die drei jungen Männer aus Nottuln waren in einem Pkw auf der Bundesstraße 525 in Richtung Coesfeld unterwegs. Direkt nach einem Überholvorgang verlor der Fahrer in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Pkw geriet ins Schleudern und kam links von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls zerriss den Pkw in zwei Teile.

Ein 19- und 21-Jähriger flogen aus dem Fahrzeug auf eine Grünfläche. Ein weiterer 19-Jähriger wurde im hintern Teil des Pkw eingeklemmt. Augenzeugen hatten Notrufe abgesetzt. Feuerwehr und Rettungsdienst aus der Gemeinde Nottuln rückten mit einem Großaufgebot an. Doch für die drei jungen Männer kam jede Hilfe zu spät. Sie starben noch an der Unfallstelle.

Notfallseelsorger überbrachten den Angehörigen der Unfallopfer die Todesnachrichten. Ermittler übernahmen derweil die Untersuchungen zum genauen Unfallhergang. Den Schaden schätzt die Polizei auf zirka 6.000 Euro. (Foto: Frank Bock)

5 Kommentare zu “Fahrzeug zerrissen, drei Tote”
  1. Feuerwehr

    Der tragische Unfall ereignete sich nicht in Nottuln sondern in Coesfeld.
    Es waren auch die Kammeraden vom Rettungsdienst und Feuerwehr Coesfeld die vor Ort waren!!!

  2. Guten Abend
    In dem Beitrag gibt es ein paar kleine Fehler der Unfall ereignete sich in Coesfeld und nicht in Nottuln daher kamen auch die Rettungskräfte aus Coesfeld.

  3. Für die Richtigkeit:
    Der Unfall passierte innerhalb der Stadtgrenzen der Stadt Coesfeld. Folglich kam die Feurwehr Coesfeld zum Einsatz sowie der Rettungsdienst aus Coesfeld + Nachbarwachen. Die drei Opfer Kamen aus der Gemeinde Nottuln.

  4. Christian Patzelt

    Die Kreispolizeibehörde Coesfeld hat nun in einer Folgemeldung zur ursprünglichen Pressemitteilung sowohl den Ort als auch die Uhrzeit korrigiert: Der Unfall ereignete sich um 3.19 Uhr in Coesfeld-Harle.

  5. Robert der Gesegnete

    Die Ermittlungen der Polizei, des KFZ- Sachverständigen und der Staatsanwaltschaft Münster ergaben, dass der 21-jährige Mann aus Nottuln das Auto gefahren hat, welches am Samstag, 03.12.2011 gegen 23.19 Uhr auf der Bundesstraße B 525 in Coesfeld verunglückt ist.

    Der 21-jährige Fahrer und der 19-jährige Beifahrer auf dem Vordersitz waren offensichtlich nicht angeschnallt. Der 19-jährige Mann der auf der Rückbank saß, hatte den Gurt angelegt.

    Der Sachverständige hat im Rahmen der technischen Untersuchung des PKW festgestellt, dass das Auto mit 3 Winter- und einem Sommerreifen ausgestattet war. Zudem ist offensichtlich erst wenige Tage vor dem Unfall ein anderer Motor als der serienmäßig vorgesehene Motor im Fahrzeug verbaut werden. Der nachträglich eingebaute Motor hatte zudem eine deutlich höhere PS-Leistung.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: