Explosion in Oberhausen: Gebäude eingestürzt

Oberhausen (NW) – Bei der Explosion eines Wohnhauses in Oberhausen sind am Freitag vier Menschen leicht verletzt worden. Eine Doppelhaushälfte stürzte weitgehend ein, die Reste des Gebäudes mussten abgetragen werden.

Das Unglück ereignete sich kurz vor 6 Uhr im Stadtbezirk Sterkrade. Durch die Wucht der Explosion wurden einige Nachbarhäuser und Pkw durch herumfliegende Trümmerteile in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei spricht von “großem Glück”, dass die Explosion keine schwer Verletzten oder Toten gefordert hatte. Insgesamt hielten sich zum Zeitpunkt der Explosion sechs Menschen, im Alter von 13 bis 75 Jahren, im Gebäude auf. Einer von ihnen, ein 75-Jähriger, hatte sich beim Löschen eines kleinen Folgefeuers verletzt, er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Neben der Polizei, einem Notfallseelsorger und der Feuerwehr war auch das Technische Hilfswerk vor Ort.

Aufgrund der starken Beschädigungen sollten die betroffenen Doppelhaushälften noch im Tagesverlauf abgetragen werden. Der Notfallseelsorger kümmerte sich um die Geschädigten, die nicht mehr in ihr Wohnungen zurückkehren durften. Sie wurden während der gesamten Zeit von ihren Nachbarn versorgt.

Oberhausen: Ob das Gebäude in Folge einer Gasexplosion eingestürzt ist, müssen die Ermittlungen der Polizei klären. Foto: Polizei
Ein Kommentar zu “Explosion in Oberhausen: Gebäude eingestürzt”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: