Dramatischer Einsatz nach Brandmelderalarm

Hamburg – Die Routine-Alarmmeldung über eine ausgelöste Brandmeldeanlage hat sich am Dienstag in einen dramatischen Einsatz für die Feuerwehr Hamburg gewandelt. Dabei musste eine Frau mit lebensgefährlichen Verbrennungen in eine Spezialklinik eingeliefert werden.

Um 9.04 Uhr hatten gleich drei Rauchmelder einer Brandmeldeanlage in einem Altenpflegeheim Alarm ausgelöst. Die kurz vor der Feuerwehr eintreffende Polizei meldete ein bestätigtes Feuer sowie eine vermisste Person.

Beim Eintreffen des Löschzuges hatten Pflegekräfte die Vermisste bereits gerettet. Die Einsatzkräfte übernahmen die Versorgung der schwer verbrannten Frau. Zeitgleich gingen Trupps zu dem Brandherd im ersten Stock des Gebäudes vor. Mit einem Feuerlöscher und einem C-Rohr konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Feuerwehr belüftete das Heim und übergab die Einsatzstelle an die Polizei. (Symbolfoto: Christian Patzelt)

16 Kommentare zu “Dramatischer Einsatz nach Brandmelderalarm”
  1. Senfdazu

    Fehlalarme bei BMA gibt es NICHT !!
    Auch bei sogenanten Fehlalarmen wird die BMA durch irgendein Ereignis zur Auslösung gebracht.
    Sie tut also nur das was sie tun soll … .
    Technische Fehler sind, bei gewarteten Anlagen, doch recht sehr selten
    und haben auch einen Grund ( aber den kann die Feuerwehr i.d.R. nicht beheben ).

    Daher ist JEDER BMA- Alarm als echter Alarm anzusehen. Ausnahmslos !!

  2. Genau diese einstellung ist die richtige, kevin Stockhorst! 🙂

  3. Eben, ich dachte mir auch gerade, warum “Routinealarm”? Darum heißt es ja Brandmeldeanlage. Es kommen zwar oft Fehlalarme vor aber deshalb muss man immer von einem Ernstfall ausgehen. Lieber ein paar Fehlalarme wie wenn’s richtig brennt.

  4. Ein BMA ist grundsätzlich anzusehen wie ein bestätigter Brand, nichts ist schlimmer wenn man beim Eintreffen Rauchentwicklung feststellt und nicht genügend Kräfte vor Ort hat. Bitte nehmt Brandmeldealarme ernst!!!

  5. @ Max und Kevin ja man sollte immer von einem Ernstfall ausgehen nur gibt es viele Feuerwehren die sich bei einem BMA Alarm noch einmal mehr ausrüsten.
    Ich selbst bin schon fünf mal an die gleiche Anlage in einer Woche gefahren jedes mal Fehlalarm doch beim sechsten mal konnten wir auf Sicht anfahren.

  6. Im letzten Sommer hatten wir einen ähnlichen Einsatz in Siegburg, der sich auf MANV ausweitete und neben einem Toten auch mehrere Verletzte zur Folge hatte…

  7. Es ist normal mit BMA’s, aber es ist leider Alltag. BMA sind zu 99% Fehlalarm und das ist es einfach. Ausrüsten müssen sich Feuerwehrleute schon das ist im Gesetzt des Bundeslandes aber geregelt.

    Finde es tragisch was hier passiert ist. Aber die BMA sind nebensachen von Problem die größten kennt jeder das Personal..

  8. Kevin Wälde

    Wir hatten bis jetzt eine handvoll Alarme ohne konkrete Ursache (es wird immer noch vermutet das es sich um Busfehler handelte) sonst ist es meist Alarm wegen staub und trotzdem reagieren wir immer wie im Ernstfall. Meist geben die im Bereich arbeitenden Kollegen allerdings telefonisch Entwarnung.

  9. Bei uns geht in einem Objekt regelmäßig die BMA los (2016 schon über 10 mal) und mittlerweile fährt man wen die BMA von diesem Objekt losgeht teilweise nur noch in Staffelbesetzung raus.

    Ich sag nur : UNMÖGLICH!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: