Dachstuhlbrand in Dortmund

Dortmund (NW) – Am frühen Mittwochmorgen zerstörten Flammen den Dachstuhl eines Einfamilienhauses im Dortmunder Stadtteil Eving. Es bestand Einsturzgefahr. Der Schaden wird auf etwa 250.000 Euro geschätzt.

Gegen 6.00 Uhr gingen die Notrufe bei der Einsatzleitstelle der Feuerwehr Dortmund ein. Als die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr am Einsatzort im Norden der Stadt eintrafen, schlugen Flammen aus dem Dachstuhl des Wohnhauses. Die dreiköpfige Familie hatte sich mit ihrem Hund ins Freie retten können. Die Einsatzkräfte gingen direkt unter Atemschutz zum Innenangriff vor. Außerdem wurde ein Außenangriff über zwei Drehleitern durchgeführt.

Während der Löschmaßnahmen drohte der Dachstuhl einzustürzen. Die Trupps traten umgehend den Rückzug aus dem Gebäude an. Erst nach einiger Zeit konnte der Einsatzleiter “Feuer aus” melden. Im Einsatz waren die Löschzüge der Berufsfeuerwehrwachen Eving und Mitte, der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Eving sowie Kräfte des Rettungsdienstes.

Nach Beendigung des Löscheinsatzes nahm die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aus. Das Einfamilienhaus ist zunächst unbewohnbar. (Foto: Magda)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: