Bruchsal: Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand

Bruchsal (BW) – Am Mittwochnachmittag kam es im Bruchsaler Stadtteil Untergrombach (Kreis Karlsruhe) zu einem Dachstuhlbrand. Fünf freiwillige Feuerwehren rückten zu dem Feuer aus, welches zunächst durch Passanten als Balkonbrand gemeldet war. Die Flammen breiteten sich vom Balkon schnell auf das Dach des Mehrfamilienhauses aus.

Die ersten Kräfte trafen gegen 14.45 Uhr an dem Brandort ein. Sofort nahm ein Atemschutztrupp mit einem Rohr die Brandbekämpfung im Innenangriff auf, ein weiterer Trupp löschte mit einem Rohr von draußen. Das Feuer breitete sich jedoch weiterhin unter der Dachkonstruktion aus. So öffneten Feuerwehrleute das Dach von einer Drehleiter aus, um gezielter Löschen zu können. Mehrere Atemschutztrupps entfernten von innen die Dachverkleidung. Gegen 16 Uhr konnte der Einsatzleiter dann “Feuer aus” melden.

Foto: Feuerwehr BruchsalRund 70 Aktive waren im Einsatz. Zunächst rückten Kräfte der Wehren Untergrombach, Bruchsal und Büchenau an. Nachalamiert wurden speziell Atemschutzgerätetrager der Wehren Obergrombach und Helmsheim. Die FF Untergrombach kontrollierte einige Stunden nach Einsatzende nochmal die Brandstelle auf Glutnester.

Nach ersten Ermittlungen schätzt die Polizei den Schaden auf etwa 100.000 Euro. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

(Quelle und Foto: Thomas Heinold, Pressesprecher der Feuerwehr Bruchsal)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: