Brennender Pkw rollt gegen Mehrfamilienhaus

Scharbeutz (SH) – Ein zunächst harmlos klingender Pkw-Brand hat am Freitagmorgen für Aufregung in Scharbeutz (Kreis Ostholstein) gesorgt. Der Wagen war auf einem Hinterhof in Brand geraten und hatte sich wenig später selbständig in Bewegung gesetzt. Als er gegen ein Mehrfamilienhaus prallte, waren wegen des Rauchs plötzlich mehrere Menschen in Gefahr.

Ein Angriffstrupp löscht einen brennenden Pkw an einem Mehrfamilienhaus. (Foto: Feuerwehr Scharbeutz)Der Wagen war auf einem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses abgestellt. Kurz nachdem die Flammen zu lodern begannen, rollte der Wagen los. Nach rund zehn Metern prallte das Auto gegen den außenliegenden Treppenaufgang des Mehrfamilienhauses. Als die Freiwillige Feuerwehr Scharbeutz am Einsatzort eintraf, standen oben an dem Aufgang mehrere Personen im Qualm. Atemschutzgeräteträger brachten die Personen in Sicherheit. Sie blieben unverletzt. Die Löscharbeiten liefen parallel. Um die Flammen auch im Motorraum ablöschen zu können, öffnete der Angriffstrupp die Motorhaube mit einem hydraulischen Spreizer. Für rund eine Stunde musste die vor dem Haus verlaufende Bundesstraße gesperrt werden. (Foto: Feuerwehr Scharbeutz)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: