Brandstiftung: Mercedes in Flammen

Geesthacht (SH) – Zu einem Pkw-Brand musste die Feuerwehr in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) in der Nacht zum Mittwoch ausrücken. In einer Ökosiedlung im Norden der Stadt brannte ein Mercedes vollständig aus.

Gegen 1.15 Uhr hatten Anwohner die Flammen bemerkt und über den Notruf die Feuerwehr informiert. Mit einem Löschgruppenfahrzeug eilte die freiwillige Feuerwehr in die Oberstadt. Beim Eintreffen stand der Mercedes bereits lichterloh in Flammen. Ein Trupp ging zur Brandbekämpfung mit dem Schnellangriff unter Atemschutz vor – zunächst mit Wasser, später mit Schaum. Nach etwa einer Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet.

Der Mercedes wurde komplett zerstört, der Schaden beträgt über 30.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist klar, dass es sich bei der Ursache um Brandstiftung handelt. Von den Tätern fehlt noch jeder Spur. “Wir versuchen, die genaue Brandursache zu klären und zu ermitteln, wer den Brand gelegt hat”, erzählte Jürgen Alfke, Leiter der Geesthachter Kriminalpolizei. “Es ist bereits das zweite Mal, dass ein Auto des Besitzers angezündet wurde.”  Im Sommer hatte sein VW Touran gebrannt. (Foto: Timo Jann)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: