Brandherd mit Wärmebildkamera entdeckt

Rüsselsheim (HE) – Der aufmerksamen Bewohnerin eines Hauses in Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau) sowie der rasch mit einer Wärmebildkamera anrückenden Feuerwehr ist es zu verdanken, dass am Mittwoch ein Brand in einer Zimmerdecke schnell gelöscht werden konnte.

Die Hausbesitzerin hatte am Vormittag einen seltsamen Geruch im Haus bemerkt und war der Sache nachgegangen. Im oberen Stockwerk schlug ihr Qualm entgegen, worauf sie die Feuerwehr alarmierte. Die Einsatzkräfte setzten eine Wärmebildkamera ein und konnten so eine Brandstelle im Deckenbereich lokalisieren. Zur Bekämpfung des Brandes musste die Decke geöffnet werden. Verletzt wurde niemand. Wie die Kripo in Rüsselsheim bei ihren Ermittlungen feststellte, war ein älteres in der Decke verlegtes Stromkabel defekt und hatte den Brand ausgelöst. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: