Betrunkener Fahrer flüchtet nach Unfall

Büchen (SH) Schwerer Verkehrsunfall bei Büchen im Kreis Herzogtum Lauenburg: Am Donnerstagabend wurden fünf junge Menschen zum Teil schwer verletzt, als ein VW Golf und ein Seat Leon auf der Kreisstraße 73 zwischen Büchen und Müssen kollidiert waren.

Schwerer Unfall bei Büchen. Foto: Timo JannEin 21 Jahre alter Büchener war mit seinem VW Golf Richtung Müssen unterwegs. “In Höhe der Einmündung der Straße Steinkrug bremste er seinen Wagen fast bis zum Stillstand abrupt ab und riss das Fahrzeug dann ohne zu blinken nach links rum”, berichtet Polizeisprecherin Sonja Kurz. Eine 20-Jährige aus Klein Pampau, die mit ihrem Seat hinter dem Golf unterwegs war, wollte dem bremsenden Golf durch ein Überholmanöver ausweichen und fuhr dem abbiegenden Golf frontal in die Fahrertür. Beide Autos schleuderten nach dem Zusammenstoß von der Straße.

Während der Fahrer des VW wie durch ein Wunder trotz der schweren Schäden an seinem Wagen nur leicht verletzt wurde, erlitten zwei 16 Jahre alte Mitfahrerinnen aus dem Seat schwere Verletzungen. Die Seat-Fahrerin und ein weiteres Mädchen (16) wurden leicht verletzt. Feuerwehrmänner aus Büchen stellten den Brandschutz sicher und streuten ausgelaufene Flüssigkeiten der Autos ab. Zunächst waren sie mit dem StichwortVU PKL” alarmiert worden. Doch andere Autofahrer hatten den Golf-Fahrer aus seiner Notlage vor dem Eintreffen der Rettungskräfte befreit.

“Der Golf-Fahrer hatte sich zwischenzeitlich von der Unfallstelle abgesetzt, konnte aber von einer Streife 400 Meter entfernt an der Bahnstrecke vorläufig festgenommen werden“, sagte Sonja Kurz. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Der Fahrer stritt ab, den Golf gefahren zu sein. “Er wurde aber eindeutig erkannt. Jetzt schließen sich Untersuchungen an, der Golf und die Kleidung des Verdächtigen wurden sichergestellt”, so Sonja Kurz. (Text und Foto: Timo Jann)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: