A 3: Fast ungebremst auf Sicherungsanhänger

Feucht (BY) – Schwerer Unfall auf der A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg und der Anschlussstelle Mögeldorf (Kreis Nürnberger Land, Gemeinde Schwaig): Ein Lkw prallte am Montagmittag fast ungebremst auf einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei. Der Lkw-Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Schwerer Unfall auf der A 3: Ein Lkw war gegen einen Sicherungsanhänger geprallt. Foto: News5Gegen 13.15 Uhr fuhr der 44-jährige Fahrer eines Lastzuges auf der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Würzburg. Etwa 600 Meter vor der Anschlussstelle Mögeldorf stand auf dem rechten Fahrstreifen – aufgrund von Baumfällarbeiten – ein Sicherungsanhänger mit Zugfahrzeug der Autobahnmeisterei Erlangen. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der 44-Jährige mit seinem 40-Tonner auf den Anhänger auf, wurde dabei in das Fahrerhaus seiner Zugmaschine eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Feuerwehr Röthenbach a. d. Pegnitz konnte den Mann nach etwa einer Stunde aus seinem Fahrzeug retten. Notarzt und Rettungsdienstmitarbeiter versorgten den Mann und brachten ihn in eine Klinik. Lebensgefahr besteht offenbar nicht.

Die A 3 musste in Fahrtrichtung Würzburg zeitweise voll gesperrt werden. Vorsorglich war an der Unfallstelle auch ein Rettungshubschrauber gelandet, der jedoch nicht benötigt wurde. Der Verkehr staute sich bis zum Autobahnkreuz Altdorf zurück. (Foto: News5)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: