90 Kräfte bekämpften Feuer in Berlin-Köpenick

Berlin – Im Berliner Ortsteil Köpenick ist am Dienstagabend eine große Baracke abgebrannt. Das Gebäude hatte eine Fläche von zirka 600 Quadratmeter.

Mit zwei Staffeln rückte die Berliner Feuerwehr um 22.25 Uhr zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der Kräfte stand brannte das Gebäude bereits in voller Ausdehnung. Das Einsatzstichwort wurde auf “Feuer 6 Staffeln” erhöht. Schwierigkeiten bereitete den Einsatzkräften zunächst die Löschwasserversorgung. Es musste eine Wasserförderung über lange Wegstrecke aufgebaut werden.

Steffen Tzscheuschner
Nächtlicher Großbrand in Berlin-Köpenick. Foto: Steffen Tzscheuschner

Die Einsatzleitung bildete drei Brandabschnitte. Mit einem massiven Löschwassereinsatz aus mehreren Rohren und unter Verwendung von Druckluftschaum, konnte die Feuerwehr den Brand nach zirka zweineinhalb Stunden unter Kontrolle bringen.  Von den Einsatzkräften wurden drei Brandbekämpfungsabschnitte eingerichtet.

Insgesamt kamen rund 90 Kräfte von Berufs- und freiwilliger Feuerwehr zum Einsatz. Unter den eingesetzten Fahrzeugen waren sieben Löschhilfeleistungsfahrzeuge, ein Tanklöschfahrzeug, drei Drehleitern, vier Rettungswagen sowie Sonder- und Führungsfahrzeuge.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Brandstiftung kann die Polizei bislang nicht ausschließen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: