16-Jährige von schleuderndem Auto getötet

Bargteheide (SH) – Schwerer Verkehrsunfall in Bargteheide am frühen Sonntagmorgen: Ein 16-jähriges Mädchen starb, als sie an einer Bushaltestelle von einem schleuderndem BMW erfasst wurde. Der Autofahrer erlitt schwere Verletzungen, er musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden.

Tödlicher Unfall in Bargteheide: Ein 16-Jähriges Mädchen starb. Foto: Arne MundtWie die Polizei mitteilte, fuhr ein 20- Jähriger gegen 2 Uhr mit einem 3er BMW von Elmenhorst in Richtung Ahrensburg. Die 16- jährige stand zu diesem Zeitpunkt mit ein paar Freunden an einer Bushaltestelle. Möglicherweise aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, so die Polizei, verlor der 20- Jährige plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen. Das Heck des BMW brach nach rechts aus und schleuderte auf den rechten Bürgersteig. Die 16-Jährige wurde von dem BMW erfasst und mehrere Meter über einige geparkte Fahrzeuge des Autohauses geschleudert. Sie erlitt tödliche Verletzungen. Die Freunde des Mädchens blieben unverletzt.

Nach dem Zusammenstoß kollidierte der BMW mit mehreren geparkten Fahrzeugen und riss dabei das Firmenschild um. Die ersten Wagen wurden mit großer Wucht getroffen und ein Opel mehrere Meter nach hinten geschoben. Der Pkw blieb anschließend auf der Fahrbahn schwer beschädigt liegen. Der 20- Jährige war in dem Wrack eingeklemmt, die Freiwillige Feuerwehr Bargteheide musste ihn retten. Der junge Mann trug schwere Verletzungen davon und musste mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht werden.

Die Beamten ordneten die Entnahme von mehreren Blutproben vom Fahrer an (Betäubungsmittel/ Medikamente, Alkohol) und beschlagnahmten seinen Führerschein. (Foto: Arne Mundt)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: