Unfall: Kommandant stirbt bei Einsatz

St. Peter am Wechsel (Österreich) – Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr St. Peter am Wechsel ist am Sonntagvormittag bei einem Einsatz tödlich verunglückt. Der 52-Jährige wurde von einem Tanklöschfahrzeug (TLF) überrollt.

Medienberichten zu Folge war die niederösterreichische Feuerwehr ausgerückt, um nach einem Unwetter umgestürzte Bäume zu entfernen. Der Einsatz sei schon beendet gewesen, ein Maschinist habe ein TLF wenden wollen. Dabei geriet der Kommandant unter den rechten Hinterreifen des rund 13 Tonnen schweren Fahrzeugs. Der Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der genaue Unfallhergang soll noch ermittelt werden.

Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Huber und der niederösterreichische Feuerwehrkommandant Josef Buchta äußerten sich bestürzt und traurig über den tragischen Unfall. Die Führungskräfte sicherten Unterstützung – insbesondere auch psychologische Hilfe – für Kameraden und Angehörige zu.

2 Kommentare zu “Unfall: Kommandant stirbt bei Einsatz”
  1. Fireliner

    Mein Beileid – an die Kameraden und die Familie! 🙁

    Gab es einen Einweiser hinter dem Fahrzeug?

  2. Michael Klöpper

    Nach dem Unfall ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt (routinemäßig) gegen den Maschinisten wegen fahrlässiger Tötung. Zudem wurde eine Obduktion der Leiche des Verunglückten angeordnet. Der Unfallhergang soll in einem Gutachten rekonstruiert werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: