Umstürzender Strommast verletzt Feuerwehrmann

Doberschütz (SN) – Auch im Kreis Nordsachsen kommt es zu witterungsbedingten Gefahren, nicht nur auf den Straßen. Am Sonntag verletzte sich ein Feuerwehrmann schwer, als ein Strommast unter der Schneelast zusammenbrach. Er zog sich schwere Verbrennungen zu.

Der Feuerwehrmann war mit Räumarbeiten beschäftigt, als der Unfall geschah. „Er befindet sich auf dem Weg der Besserung. Wir konnten ihn sprechen, er hatte großes Glück, muss noch ein paar Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben und wird dann in den nächsten Tagen entlassen“, sagte Landrat Michael Czupalla gegenüber der Leipziger Volkszeitung.

Insgesamt kam es zur 150 Einsätzen in dem Landkreis in den vergangenen Tagen, allein aufgrund der Wetterlage, für die Feuerwehren, den Rettungsdienst sowie weitere Helfer.

Hinterlasse einen Kommentar