Sechs Feuerwehrleute bei Unfall verletzt

Weissenbrunn (BY) – Bei einem Verkehrsunfall sind am Dienstagabend bei Weißenbrunn (Kreis Kronach) sechs junge Feuerwehrleute verletzt worden. Ein 20-Jähriger schwebt in Lebensgefahr. Die Feuerwehrleute hatten sich mit einem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) mehrfach überschlagen.

Nach Medienberichten befanden sich die Feuerwehrleute aus Oberdornlach auf der Fahrt zu einem Lehrgang. Am Steuer saß ein 18-jähriger Kamerad. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Rugendorf und Weißenbrunn geriet der Fahrer in einer Linkskurve zu weit an den Fahrbahnrand und streifte eine Leitplanke. Dabei verlor er die Kontrolle über den 26 Jahre alten VW-Bus. Das Fahrzeug schleuderte nach links gegen eine Böschung und überschlug sich mehrfach.

Alle Insassen im Alter zwischen 18 und 20 Jahren erlitten so schwere Verletzungen, dass sie in umliegende Krankenhäuser transportiert werden mussten. Der lebensgefährlich Verletzte hatte im Fond des Wagens gesessen. Bei den Rettungsarbeiten kamen unter anderem die Feuerwehren aus Stadtsteinach, Presseck, Untersteinach, Weißenbrunn und Hummendorf zum Einsatz.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: