Mallorca: Feuerwehrmann tödlich verunglückt

Palma de Mallorca (Spanien) – Ein 34-jähriger Feuerwehrmann ist am Freitagabend bei einem Einsatz auf der spanischen Insel Mallorca ums Leben gekommen. Der Helfer starb bei einem Innenangriff in einer Kellerbar. Zwei weitere Feuerwehrleute sowie zwei Polizisten erlitten Verletzungen.

Wie die deutschsprachige Internet-Zeitung “Comprendes Mallorca” berichtete war die Feuerwehr gegen 18 Uhr zu einem achtstöckigen Haus in Palma gerufen worden. Mehrere Hausbewohner mussten per Leitern von den Einsatzkräften gerettet werden, sie waren zum Teil sogar auf das Dach des Hauses geflüchtet.

Während der Löscharbeiten im Keller des Gebäudes stürzte plötzlich eine Decke ein. Der 34-Jährige wurde leblos aus den Trümmern gezogen und unter Reanimationsbedingungen in eine Klinik transportiert. Dort stellten Ärzte den Tod des Mannes fest. Zwei weitere Feuerwehrleute mussten mit Rauchvergiftungen behandelt werden, einer von ihnen hatte zudem Verbrennungen zweiten und dritten Grades erlitten. Zwei Polizisten kamen mit leichten Verletzungen davon.

Ein Kommentar zu “Mallorca: Feuerwehrmann tödlich verunglückt”
  1. Michael Klöpper

    Das Alter des getöteten Kameraden ist korrigiert worden. Das Opfer war nicht 25 Jahre alt – wie ursprünglich berichtet – sondern 34 Jahre. Medienberichten zu Folge handelte es sich um das erste Todesopfer überhaupt in der Geschichte der Feuerwehr von Mallorca.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: