Feuerwehrmann bei Großbrand in Tirol verletzt

Lienz (Österreich) – Dienstagvormittag musste die Feuerwehr in Lienz in Tirol mit etwa 100 Einsatzkräften einen Lagerhallenbrand bekämpfen. Bei den Löschmaßnahmen stürzte ein Feuerwehrmann von einem Dach und verletzte sich schwer.

Der Großbrand brach in einem Gewerbegebiet der Osttiroler 12.000-Einwohner-Stadt aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Lager für Kfz-Teile in Vollbrand. Die Flammen breiteten sich schnell auf das Dach und angrenzende Lagerbereiche aus. Mit einem massiven Löschangriff bekämpften die Feuerwehren Lienz, Nußdorf-Debant sowie die Betriebsfeuerwehr Liebherr die Flammen.

Bei Arbeiten auf einem vier Meter hohen Dach verlor der Feuerwehrmann den Halt und stürzte zu Boden. Er zog sich einen Fersenbeinbruch zu und musste nach der Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst in das Bezirkskrankenhaus gebracht werden.

Zur Brandursache und Schadenhöhe konnte die Polizei bislang keine verbindliche Aussage treffen. (Symbolfoto: Thomas Weege)

4 Kommentare zu “Feuerwehrmann bei Großbrand in Tirol verletzt”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: