Zwei L27 für Großbritannien

Avon/Karlsruhe (BW) – Zwei neue Metz-Drehleitern vom Typ L27 lieferte das Karlsruher Unternehmen Metz Aerials an den Avon Fire & Rescue Service in Großbritannien. Dem Drehleiterhersteller ist es damit gelungen, auch mit Hubrettungsgeräten wieder auf dem britischen Markt Fuß zu fassen. Aufgebaut sind die beiden Fahrzeuge der Kompaktreihe auf MAN TGM 15.290. Avon Fire & Rescue Service verfügt über 23 Feuerwehrstationen, das Einsatzgebiet umfasst über eine Million Einwohner.

Zwei dieser DLA(K) 18/12 beschaffte der Avon Fire & Rescue Service in Großbritannien. Metz Aerials lieferte die Fahrzeuge auf MAN TGM 15.290 4x2. Foto: Metz Aerials

Die beiden DLA(K) 18/12 entsprechen nicht nur der europäischen Fahrzeugnorm DIN EN 14043 “Hubrettungsfahrzeuge für die Feuerwehr – Drehleitern mit kombinierten Bewegungen (Automatikdrehleiter)”, sondern wurden auch konform der britischen Baurichtlinien gefertigt. Diese fordern beispielsweise, dass aus Sicherheitsgründen alle Handgriffe leuchtgelb sein müssen. Eine weitere Besonderheit ist die bei beiden Modellen vorhandene Stütztellerbeleuchtung. Dadurch wird das Abstützfeld der Leiter erhellt. Am vierteiligen Leitersatz befindet sich an der Unterleiter eine Lastöse für bis zu drei Tonnen Belastung, am obersten Leiterteil dürfen maximal 400 Kilogramm eingehängt werden.

TECHNISCHE DATEN

  • Fahrgestell: MAN TGM 15.290 4×2 BL, 213 kW/290 PS, Euro 5, Automatikgetriebe mit Retarder
  • Maße: 8.550 x 2.410 x 3.290 mm (LxBxH), 3.825 mm (Radstand)
  • Zulässige Gesamtmasse: 15.000 kg (VA 5,6 t, HA 10 t)
  • Kabine: 1/1-Standardfahrerhaus
  • Aufbau: Kunststoff-Aluminium-Sicherheitspodium, Waagerecht-Senkrecht-Abstützung, stufenlos, mit Stützkraftmessung im Bodenteller, Abstützbreite 2,50 bis 4,50 m
  • Hubrettungssatz: L27 (DLA(K) 18/12 nach DIN EN 14043), vierteilig, pulverbeschichtet, Arbeitshöhe 27 m, 3D-Lastmessung mittels Lastmessbolzen, Stromhochführung 24/230/400 V, Hebelasten 3 t an der Unterleiter, 400 kg an der obersten Leiter
  • Rettungskorb: Überklappkorb für 3 Personen oder 270 kg, 3 Front- und einen Rückeinstieg, Wasserwerfer HH365 mit Mehrzweckdüse und Selbstschutzdüsen an der Korbfront, Krankentragenlagerung 200 kg, auch geeignet die Aufnahme von Korbtragen
  • Sonstige Ausstattung: Stromerzeuger am Drehgestell, 8 kVA, mit Fernstartmöglichkeit vom Hauptbedienstand und vom Korb aus, Rundumkennleuchte auf Fahrerhaus-Dach in LED-Technik, blaue Blitzleuchten in LED-Technik vorne und hinten, alternierend blinkende Scheinwerfer, zusätzliche Blinklichter (rot) zur Absicherung am Heck, 2 Arbeitsscheinwerfer an der Korbfront, 2x 1.000 Watt Flutlichtscheinwerfer, je eine links und rechts an der Korbaußenseite, Aluminiumrohr in der Oberleiter, Windmesser am Korb, Anzeige der Windgeschwindigkeit an jedem Bedienstand, Abnehmbare Hebeeinrichtung an der Unterleiter (max. Hublast 2 t)
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: