8.000 Liter Schaum pro Minute für 25 Minuten

Wölfersheim (HE) – Auf der Interschutz stellte FireDos einen zur mobilen Löschstation umgebauten Trailer vor. Die mobile Löschstation besteht aus Zumischsystem, Schaummittelbehälter und Löschmonitor. Die Löschstation benötigt keine Hilfsenergie und kann somit völlig autark eingesetzt werden. Lediglich eine Wasserversorgung ist notwendig.

Der Trailer als mobile Löschstation. Grafik: FireDos
Der Trailer als mobile Löschstation. Grafik: FireDos

Der Monitor hat eine maximale Durchflussrate von 8.000 Litern pro Minute und hat eine Reichweite von mehr als 100 Metern. Das Zumischsystem arbeitet zwischen 400 und 8.000 Litern pro Minute bei einer Zumischrate von 0,5 Prozent. Der Schaummittelbehälter fasst 1.000 Liter. Bei Abgabe der maximalen Löschmittelmenge im Schaumbetrieb ergibt sich immer noch eine Einsatzzeit von 25 Minuten.

Ähnliche Artikel zum Thema: 

Die einzelnen Komponenten sind durch Rohrleitungen verbunden, die durch Absperrklappen einen flexiblen Betrieb erlauben. So kann nur mit dem Zumischsystem gearbeitet werden. Der Schaum wird dann an anderer Stelle als dem Trailer abgegeben. Ebenso kann auch nur mit dem Löschmonitor und Wasser als Löschmittel gearbeitet werden. Beide Komponenten zusammen erlauben es bis zu 8.000 Liter Schaum in der Minute über den Trailer zu erzeugen.

Das Zumischsystem auf dem mobilen Löschtrailer. Foto: Sven Buchenau
Das Zumischsystem auf dem mobilen Löschtrailer. Foto: Sven Buchenau

Der Trailer wird zulassungsbereit für eine maximale Geschwindigkeit von 100 Kilometern in der Stunde ausgeliefert. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt drei Tonnen. Allerdings wird dies durch die vorhandene Beladung nicht ausgeschöpft, so dass noch weitere individuelle Beladung auf dem Trailer untergebracht werden kann.

Der Monitor auf dem mobilen Löschtrailer. Foto: Sven Buchenau
Der Monitor auf dem mobilen Löschtrailer. Foto: Sven Buchenau
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: