29 Jahre alte Fahrzeuge ersetzt

Ratingen (NW) – Die Feuerwehr Ratingen hat zwei neue Einsatzfahrzeuge in Dienst gestellt. Für ein Löschfahrzeug und einen Mannschaftstransportwagen, beide Baujahr 1981, konnte Ersatz beschafft werden. Da es sich um ein ehemaliges Leih- und ein Vorführfahrzeug handelt, konnten beide günstig erstanden werden.

LF 10/6 für den Löschzug Homberg der FF Ratingen. Foto: Feuerwehr RatingenNach dem entsprechenden Einbauten und der Beklebung im Design der Feuerwehr Ratingen wurden die Fahrzeuge durch den Stadtbrandinspektor der Feuerwehr Ratingen, Heinrich von der Heiden, und seinen Vertreter Uwe Schneiders sowie den Leiter der Feuerwehr René  Schubert an die Standorte Homberg und Tiefenbroich der freiwilligen Feuerwehr  übergeben. Am Standort Homberg geschah dies während eines Übungsabends, der Löschzug Tiefenbroich konnte während einer Veranstaltung auf der Hauptfeuer- und Rettungswache durch die Übergabe des VW Mannschaftsbusses überrascht werden.

Das Löschgruppenfahrzeug 10/6 stammt aus dem Hause Magirus und ist auf einem Mercedes Atego 1118 aufgebaut. Im AluFire 3-Aufbau finden sich neben der Normausstattung ein 1.000-Liter-Wassertank, eine Beleuchtungsgruppe, eine Tauchpumpe, eine Motorkettensäge sowie ein Wassersauger. Die Sondersignalanlage kommt aus dem Hause Hänsch und ist komplett in LED-Technik ausgeführt. Ergänzt wird sie durch eine Martinhorn-Anlage. Das LF 10/6 war als Leihfahrzeug bereits seit 2009 in Ratingen stationiert und konnte nun übernommen werden.

Der MTW auf VW T5 war ein ehemaliges Vorführfahrzeug. Foto: FeuerwehrDer MTW auf VW T5 TDI ist ein Vorführfahrzeug aus dem Polizeibereich. Der 2009 gebaute Bus besitzt einen 130-PS-Dieselmotor, ein Automatikgetriebe, Klimaanlage und Standheizung. Ein Teil der Bestuhlung ist drehbar. Die Warnanlage besteht aus einem Blaulichtbalken mit Doppelblitztechnik sowie Frontblitzern mit LED.

Text und Fotos: Rene Schubert/Feuerwehr Ratingen)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: