Anzeige

Gaffen in Full HD! Was tun gegen die Sensationsgier?

Voyeurismus in Zeiten von Smartphones und Social Media:

Die zunehmende Verbreitung von Smartphones mit hoch­auflösender HD-Kamera sowie überall verfügbares Internet haben dazu geführt, dass das Gaffer-Phänomen nun auch verstärkt von der breiten Öffentlichkeit sowie den Medien als Problem wahrgenommen wird.

Dabei ist das Thema Unfallvoyeu­rismus bei Weitem nicht neu. Gaffer gab es schon immer! Nur wurden die Unfallbilder und Videos früher nicht in so hoher Geschwindigkeit und Auflösung millionenfach geteilt. Es wurde nicht um Klickzahlen gebuhlt und es gab auch keine „Gefällt-mir-Buttons“, um den „Einsatzfilmer“ für seine Sensationsgier zu belohnen.

Trotec hat etwas gegen Gaffer: eine patente Sichtschutzwand.

Zu den Pionieren unter den Herstellern sogenannter Gafferwände zählt das Heinsberger Unternehmen Trotec, das bereits seit 1998 mobile Sichtschutzwände für Rettungskräfte entwickelt und vertreibt. Die bis ins Detail auf den Einsatz von Feuerwehren zugeschnittenen Trotec-Sichtschutzwände schützen nicht nur die Unfallopfer bei Rettungsarbeiten vor neugierigen Blicken und einer unnötigen Zurschaustellung. Sie sorgen auch dafür, dass die Einsatzkräfte ungestört ihrer Arbeit nachgehen können – ohne dabei von Schaulustigen behindert zu werden.

Mehr als 1.000 mobile VarioScreen-Sicht­schutzwände aus eigener Fertigung hat das Unternehmen im Laufe der Jahre bereits an Feuerwehren im In- und Ausland geliefert.

Was aber macht die Trotec-Sichtschutzwand so einzigartig?

Dirk Reinartz, Löschzugführer der Feuerwehr Langerwehe, bringt die Vorteile der Trotec-Sicht­schutzwand auf den Punkt:

  • Schnelligkeit

„Die VarioScreen-Sichtschutzwand ist in weniger als 1 Minute von nur 1 Person aufgebaut und bindet weder Einsatzkräfte am Einsatzort, noch müssen diese im Vorfeld zeitintensiv geschult werden.“

  • Flexibilität

„Ob auf der Autobahn, der Schnellstraße oder auch im freien Gelände. Die Sichtschutzwand kann in beliebiger Länge auf jedem Untergrund aufgestellt werden. Das System deckt alle unsere Anforderungen ab.“

  • Durchdachtes Zubehör

„Überzeugt hat uns das professionelle Zubehör. Es gibt für nahezu jede Bodenbeschaffenheit und Windsituation durchdachtes Zubehör, um die Sichtschutzwand perfekt zu fixieren. Früher hatten wir dafür Sandsäcke im Einsatzwagen. Die braucht man heute nicht mehr.“

Für interessierte Feuerwehren hält das Unternehmen Trotec auf der Firmen­webseite umfangreiche Informationen zur VarioScreen-Sichtschutzwand bereit: www.trotec.de/varioscreen

VarioScreen-Sichtschutzwand

Abmessungen:

Aufgestellt: (LxH) 7,2 m x 1,8 m.
Durch Reiß- und Klettverschluss-Anschlüsse beliebig verlängerbar.
Verpackt in der Transporttasche:
(LxBxH) 1,35 m x 0,3 x 0,3 m

Material:

Strapazierfähiges und blickdichtes
PVC-Tuch (flammhemmend nach DIN 4102 B1)

Optionales Zubehör:

Teleskopstangen mit T-Fuß, Spannriemen, Saugnapf-Halter, Magnetbefestigungen, Tellerheringe, Wassersäcke

Preis:

ab 395,- € (zzgl. MwSt.) / ab 470,- € (inkl. MwSt.)

Hersteller und Anbieter:

Trotec GmbH
Grebbener Straße 7
52525 Heinsberg

Fachberater:

Marc Pluijmaekers
Tel. +49 2452 962-481
zelte@trotec.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren