Anzeige

E-Auto-Brände schnell und zuverlässig ersticken

Copyright: Bridgehill

Unkontrollierbare Batteriebrände machen den Feuerwehren in Deutschland immer öfter zu schaffen. Immerhin hat sich der Anteil an Elektroauto-Zulassungen im Land der Benziner und Diesel seit 2015 mehr als verdreifacht. Bisher lässt sich der Brand eines Lithium-Ionen-Akkus aber nur mit großem Aufwand eindämmen. Aus Norwegen kommt jetzt eine einfache und effektive Lösung: Mit der „Car Fire Blanket Pro X“ hat die Firma Bridgehill eine Löschdecke entwickelt, die Ausbreitung und Rauchentwicklung bei einem Autobrand schlagartig reduziert.

E-Auto-Batterien bestehen aus Hunderten von Zellen, die sich bei einem Brand in einer Art Kettenreaktion selbst entzünden. Selbst bereits gelöschte Wagen können noch Tage später wieder Feuer fangen. Mit Kran und Tauchbecken kann die Gefahr zwar sicher gestoppt werden, doch dieses Löschverfahren ist zeitraubend und teuer – von den Problemen beim Entsorgen des kontaminierten Löschwassers ganz abgesehen.

Die Bridgehill-Decke wird von zwei Personen über das brennende Fahrzeug gezogen und das Feuer somit isoliert. Mit einer Größe von 6 mal 8 Metern passt sie auch über SUVs und Land Rover. Die Decke besteht aus Graphit und hält über 48 Stunden mehr als 1.500 Grad Hitze stand.

Copyright: Bridgehill

Bei dieser innovativen Löschmethode entstehen weder giftige Dämpfe noch gelangen gefährliche Stoffe ins Grundwasser. Und sie verringert die Gefahren für Einsatzkräfte und für andere Autos, z.B. in Parkhäusern, signifikant. Dabei besteht die Bridgehill-Decke komplett aus natürlichen Stoffen und kann daher als normaler Abfall entsorgt werden. Wichtig für den Einsatz in Deutschland: Auch Benzin- oder Dieselfahrzeugbrände können so zuverlässig gelöscht werden.

In Norwegen, wo Stromer und Plug-in-Hybride einen Marktanteil von fast 60% beim Neuwagenverkauf haben, nutzen die meisten Feuerwehren bereits die Professional-Variante der Bridgehill-Decke. Diese kann viele Male eingesetzt werden, die Preisempfehlung liegt bei 2.500 Euro. Die „Car Fire Blanket Pro X“ ist in einen wasserdichten Rucksack verpackt und darin unbegrenzt haltbar. Sie wiegt 25 Kilo und lässt sich einfach transportieren.

Die neue Löschdecke wird in Deutschland bereits vielerorts eingesetzt – unter anderem haben bereits 116 freiwillige Wehren in Schleswig-Holstein eine Bridgehill-Decke an Bord.

Mehr Infos dazu findet Ihr hier.