Vorschau Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 01/2011

Ab dem 17. Dezember 2010 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 01/2011

Neu kombiniert

Die BF Ratingen beschaffte das erste Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) 20/16 nach dem neuen Aufbaukonzept von Schlingmann. Auffälligste Neuerungen: Der Tank sitzt direkt hinter der Mannschaftskabine, die Pumpe ist mittschiffs eingebaut, der Pumpenbedienstand befindet sich hinten rechts. Wir zeigen weitere Besonderheiten.

Die BF Ratingen beschaffte das erste HLF 20/16 nach dem neuen Aufbaukonzept von Schlingmann. Foto: Hegemann

Explosiver Haushalt

Die Feuerwehr Koblenz (RP) muss gemeinsam mit der Polizei eine Messi-Wohnung überprüfen, in der sich gefährliche Stoffe befinden sollen. Die Kräfte stoßen auf sprengfähiges, hochexplosives Material, Chemikalien und Waffen. Der Einsatz dauert Tage.

Einsatz in einer Messi-Wohnung. Die Kräfte stoßen auf sprengfähiges, hochexplosives Material, Chemikalien und Waffen. Foto: Feuerwehr Koblenz

Berufsfeuerwehr Wuppertal

Wuppertals Stadtkasse ist leer. Alle größeren Ausgaben muss die Bezirksregierung bewilligen. Sparzwänge bestimmen das Tagesgeschäft – auch bei der Berufsfeuerwehr. Besonders stark leiden die Feuerwehrleute unter dem Beförderungsstopp. Erste Berufsretter wandern ab.

Reportage über die BF Wuppertal. Foto: Fichte

Taschenkunde

Um die umfangreiche Ausrüstung des Sicherheitstrupps zum Einsatzort transportieren zu können, sollte eine passende Tasche zur Verfügung stehen. Wir sagen, was da reingehört, und stellen die besten Modelle vor.

Einsatztaschen für den Sicherheitstrupp. Foto: Fichte

Auf heißen Reifen

Die wenigen Feuerwehren, bei denen ein Quad als Einsatzfahrzeug im Feuerwehrhaus steht, müssen sich häufig rechtfertigen gegen den Vorwurf, sich auf Kosten des Steuerzahlers ein Spielzeug angeschafft zu haben. Wir haben nachgefragt, uns Quads im Feuerwehrdienst angeschaut und die Wehren nach Gründen für die Beschaffung gefragt. Vorweg gesagt: Keines davon wurde aus dem normalen Etat bezahlt.

Wir haben uns Quads im Feuerwehrdienst angeschaut.

Ganz nah dran

Im November 2009 startete Florian Büh seine Tour zu Feuerwehren in ganz Deutschland. Er interviewte Brandschützer, war bei Übungen live dabei. Einige Wochen nach Abschluss seiner Tournee berichtet der Dräger Feuerwehr-Reporter bei uns im Heft über seine Eindrücke, Reaktionen der Wehren und was als Fortsetzung geplant ist.

Feuerwehr-Reporter Florian Büh zeigt vollen Einsatz, hier beim Durchlauf durch die Atemschutzübungsanlage der Feuerwehr Salzgitter. Foto: Feuerwehr Salzgitter

Übertritt statt Austritt

Jugendfeuerwehren sollen der Nachwuchsbrunnen für die freiwilligen Wehren sein. Doch der Übertritt in die Einsatzabteilung ist nicht selbstverständlich. Feuerwehren müssen sich um die Heranwachsenden kümmern. Aber wie? Dazu haben Jugendfeuerwehr und Landesverband Baden-Württemberg das Projekt „17 ½“ gestartet. Wir stellen es vor.

vorschau_jugendfeuerwehr

Ahrweiler Schlauchtragekorb

Um die Schlauchvornahme so flexibel wie möglich zu machen, modifizierte der Löschzug Ahrweiler die Schlauchtragekörbe. Statt eines Strahlrohres ist ein C-Absperrorgan samt angekuppeltem Kurzschlauch enthalten. Beides lagert in einem abgetrennten Fach.

Die FF Ahrweiler hat einen Schlauchtragekorb modifiziert. Foto: FF Ahrweiler

Happy Birthday Arbeitsschuh

Früher endete fast jeder Feuerwehreinsatz mit feuchten Füßen. Entweder drang das Wasser von außen ein oder der Schweiß konnte nicht abtransportiert werden. Vor 20 Jahren waren erstmals Arbeitsschuhe mit so genannten Klimamembranen erhältlich. Davon profitierten auch die Feuerwehrleute.

Einblick in die moderne Produktion der Einsatzstiefel von GORE. Foto: Hegemann

Das könnte dich auch interessieren: