Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 8/2011

Ab dem 29. Juli 2011 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 8/2011

Feuerwehr-Magazin 8/2011

 

Alles inklusive

Ständig besetzte Einsatzzentrale, Dienstleistungen für Nachbarwehren und Firmen, feuerwehrtechnische Sonderaufgaben – das alles leistet die Freiwillige Feuerwehr Amberg (BY). Mit einer starken Mannschaft bewältigt die Wehr über 550 Einsätze jährlich. Wir stellen die Oberpfälzer Alleskönner vor.

Die FF Amberg zeichnet sich durch eine starke Mannschaft aus. Foto: A. Müller

Busunglück in Baustelle

Ein überwiegend mit Schülern besetzter Bus kracht auf der A 28 bei Apen/Remels (NI) in eine Wanderbaustelle. Zwei Erwachsene sterben, neun von den 23 Kindern werden teilweise schwer verletzt – drei Opfer sind eingeklemmt. Bei der Bewältigung des Einsatzes hilft die koordinierte Absprache mit dem Rettungsdienst.

Furchtbarer Unfall auf der A28. Zwei Erwachsene sterben. Kinder werden zum Teil schwer verletzt. Foto: Buß/Feuerwehr

Potsdamer Schloss-Schützer

Acht Schlösser, große Parkanlagen, steigende Einwohnerzahlen und riesige Wasserflächen sorgen bei der Feuerwehr Potsdam (BB) für einen ungewöhnlichen Aufgabenmix. Die neue Hauptwache gilt als eine der modernsten in Deutschland. Als nächstes soll der Fuhrpark erneuert werden. Timo Jann hat vor Ort festgestellt, dass das auch nötig ist.

Der Fuhrpark der Feuerwehr in Postdam braucht dringend eine Erneuerung. Foto: Jann

Gut gerüstet fürs Gefahrgut

Auf den ersten Blick ist das neueste Fahrzeug des Löschzugs-Gefahrgut des Kreises Rendsburg-Eckernförde (SH) in kein Typenkorsett zu quetschen. „Was soll das denn sein?“, ist daher eine Frage, die die Kameraden oft zu hören bekommen. Wir geben die Antwort: ein Rüstwagen-Gefahrgut – kurz RW-G.

Premiere des neuen RW-G aus Eckernförde (SH). Foto: Bauer

Die Axt im Hause

Beil und Feuerwehraxt gehören seit jeher zur Ausrüstung des Angriffstrupps bei der Brandbekämpfung. Aber sind sie noch zeitgemäß? In letzter Zeit sind zahlreiche neue Werkzeuge auf den Markt gekommen. Neue Werk­stoffe machen die Geräte leichter und stabiler.

Es gibt zahlreiche neue Werkzeuge auf dem Markt. Wir haben sie im Test. Foto: Diekmann

Gefährlicher Altbau

Dachstuhlbrand in der Altstadt von Bingen am Rhein (RP). Der Brand greift auf ein zweites Wohnhaus und ein Hotel über. Ein Mensch befindet sich vermutlich in einem der Gebäude. Im Einsatzverlauf müssen Höhenretter die Löscharbeiten durchführen – und es kommt zu einem dramatischen Atemschutznotfall.

Dramatische Szenen spielen sich bei einem Dachstuhlbrand in der Altstadt von Bingen ab. Foto: Feuerwehr Bingen

Brisante Einsätze jenseits der Landesgrenze

Der Ausrückebereich unserer Feuerwehr (Bayern) liegt direkt an der Landesgrenze zu Baden-Württemberg. Vor allem bei Verkehrsunfällen kommt es vor, dass aufgrund ungenauer Angaben wir alarmiert werden, der Unfallort aber im Nachbar­land liegt. Welches Recht gilt dann für uns? Welche Befugnisse haben wir dort?

Einsatz beim Nachbarn: Die Rechte und Befugnisse in den einzelnen Bundesländern sind nicht eindeutig. Foto: Krämer

Die Marathon-Wehr

Mit einem Ausflug und einigen Fitnessproblemen fing es vor drei Jahren an. Heute gehören die 33 Aktiven der FF Wetzgau zu den sportlichsten Feuerwehrleuten in Baden-Württemberg. Heino Schütte berichtet, warum sie sich vor allem so für Marathon-Läufe begeistern.

Die FF Wetzgau gehört zu den sportlichsten Feuerwehrleuten in Baden-Württemberg. Foto: Heino Schütte

Branchen-Primus

Rosenbauer ist nach eigenen Angaben zum weltweit größten Feuerwehrfahrzeug-Hersteller aufgestiegen. Am deutschen Standort Luckenwalde (BB) wird nicht nur die Kabine des Verkaufsschlagers FLF Panther gefertigt. Hier ist jetzt auch die Produktion der neuen AT-Generation angelaufen.

Rosenbauer gehört nach eigenen Angaben zum weltweit größten Feuerwehrfahrzeug-Hersteller. Foto: Michael Rüffer

Zu Befehl

2010 führte die BF Berlin eine neue Generation von Einsatzleitwagen ein. Sieben ELW 1 konnten aus Mitteln des Konjunkturprogramms finanziert werden. Ergänzt werden sie – zum Beispiel im Katastrophenfall – durch neu beschaffte MZF. Beide Fahrzeuge bilden dann eine örtliche Einsatzleitung. Wir stellen das Konzept vor.

Foto: Detlef Machmüller

Jugend an die Macht

In den Jugendfeuerwehren sollte die Mitbestimmung der Mädchen und Jungen noch mehr gefördert werden. Das fordern Heike Reichmann, Thomas Diehl und Lukas Janisch. Sie sind derzeit die Jugendsprecher der Deutschen Jugendfeuerwehr. Wir haben die drei gefragt, ob Jugendliche wirklich was zu sagen haben und welche Aktionen sie planen.

Mehr Mitspracherecht für Mädchen und Jungen bei der Jugendfeuerwehr. Foto: Jugendforum Brandenburg

Das könnte dich auch interessieren: