Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 5/2013

Ab dem 26. April 2013 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 5/2013.

Feuerwehr-Magazin 5/2013

Brennt Tierhandlung

Ein Großfeuer in einer rund 4.000 Quadratmeter großen Tierhandlung sorgt für einen der größten Feuerwehreinsätze in Kiel (SH) seit Jahren. Nicht nur das über Stunden unkontrollierbare Feuer macht den Kräften zu schaffen. Zahlreiche hilfsbereite Tierfreunde werden zu einer neuen Herausforderung.

Brand in Kiel. Foto: Behling/Kieler Nachrichten

Kleiner Riese

Als Ersatz für ein Tanklöschfahrzeug beschaffte die FF Notzingen (BW) “nur” ein Mittleres Löschfahrzeug auf Iveco Daily-Fahrgestell. Der Transporter wiegt lediglich sieben Tonnen, ist 6,39 Meter lang und 2,2 Meter breit. Erstaunlich, wie umfangreich der Daily trotzdem ausgestattet ist.

MLF der Feuerwehr Notzingen. Foto: Hegemann

Treffpunkt Feuerwache

In Ansbach treffen sich die Feuerwehrleute auch außerhalb der Einsätze und Dienstzeiten auf der Wache: zum Kegeln, zum Plaudern und zum Fußballgucken. Auch spontane Übungen sind jederzeit möglich. Bei unserem Besuch in Mittelfranken haben wir noch weitere Besonderheiten entdeckt.

Höhenretter der Feuerwehr Ansbach. Foto: Alex Müller

Zwischen Befehl und Bitte

Der eine Gruppenführer brüllt über den Hof, der andere wirkt motivierend auf seine Truppe ein. Im zweiten Teil der Serie Menschenführung stellen wir den kooperativen und den autoritären Führungsstil vor. Expereten und Kameraden erklären, welche Auswirkungen das Auftreten der Führungskräfte auf die Mannschaft hat.

Spaß muss auch beim Feuerwehrdienst sein. Foto: Feuerwehr MildstedtBunte Westen

Wer ist Gruppen- und Zugführer, wer der Einsatzleiter? Wo finde ich den Leiter der Atemschutzüberwachung und den Pressesprecher? An der Einsatzstelle können farbige Kennzeichnungswesten für Funktionsträger schnell Klarheit schaffen. Wir stellen gängige Modelle vor.

Kennzeichnungswesten. Foto: Timo JannWenn es knapp wird

Wie im Prinzip überall sank auch in Schleswig-Holstein jahrelang die Zahl der aktiven Feuerwehrleute. Seit 2005 – und damit früher als in den meisten anderen Bundesländern – kämpft der Landesfeuerwehrverband intensiv gegen den Mitgliederschwund: mit teilweise verrückten Ideen und ersten Erfolgen.

Stickstoff gegen Explosionsgefahr

Vier Tage dauert ein Einsatz in Bautzen (SN). In einem Holzspänesilo brennt es. Erst durch eine Kernbohrung eingeleiteter Stickstoff stoppt die Brandausbreitung. Auch die lange Zeit herrschende Explosionsgefahr kann so gebannt werden.

Feuer in Silo - Brand in Bautzen. Foto: LöbFord-Schritt

Mit dem Custom greift Ford vor allem den bisher konkurrenzlosen VW T5 an. Der komfortable Großraum-Van bietet selbst in der Grundversion eine sehenswerte Ausstattung und liegt dabei deutlich unter dem Preis für den bisherigen Platzhirsch aus Hannover.

Ford Custom als Feuerwehrfahrzeug. Foto: PreuschoffRundflug durchs Museum

Mal eben abends um zehn auf ein halbes Stündchen ins Museum? Die Exponate ausprobieren oder sich sogar hinters Steuer setzen? Und zum Abschluss ein Rundflug durch die Ausstellungshalle? Geht alles: im virtuellen Museum der Deutschen Feuerwehr.

Stadt, Land, Autobahn

Sie basteln Autobahnen, Industriegelände und Wohngebiete: die Modellbauer der Jugendfeuerwehr Bad Driburg (NW). Seit über zehn Jahren konstruieren sie Planspielplatten für die Ausbildung in den Feuerwehren. Wir stellen die Bastler und ihre Projekte vor.

Jugendfeuerwehr Bad Driburg: Diorama-Modellbau. Foto: JF Bad Driburg

Wo bekomme ich das Feuerwehr-Magazin?

Das Feuerwehr-Magazin erhalten Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel (auch an Flughäfen oder Bahnhöfen). Sollte eine Ausgabe ausverkauft sein, bestellt Ihr Zeitschriftenhändler gerne ein Exemplar für Sie nach.

Sie können Einzelhefte auch direkt online in unserem Shop bestellen (hier klicken)!

Wenn Sie eine ältere Ausgabe bestellen möchten, die nicht mehr im Handel vertrieben wird, können Sie sich gerne an unseren Abo- und Vertriebsservice wenden. Einzelhefte sind solange der Vorrat reicht nachbestellbar. Bestellungen können online erfolgen (siehe Link oben) oder per Telefon: 0 22 25 / 70 85 53 2.

Sie können das Feuerwehr-Magazin auch zum günstigen Abo-Preis bestellen.

Das könnte dich auch interessieren: