Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe: 11/2009

Ab dem 23. Oktober 2009 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 11/2009.

Feuerwehr-Magazin 11/2009

Auszüge aus dem Inhalt:

Fliegende Taucher

Bis zu 100 Mal im Jahr heißt es in Köln: “Einsatz für die Tauchergruppe.” Haupteinsatzgebiet ist der Rhein im Stadtgebiet. Seit dem Jahr 2000 kommen die Taucher aber auch außerhalb zum Einsatz. Als Transportmittelt dienst dann ein Rettungshubschrauber. Der Gerätewagen-Wasserrettung wird auf dem Landweg nachgeführt. Wir stellen die Taucher, ihre Ausrüstung und den neuen GW vor.

taucher

Feuerwalze am Kanal

Gemeldet war es als brennender Container, doch es wurde zum größten Feuerwehreinsatz in Kiel seit dem Zweiten Weltkrieg. Den Brand eines Paraffinlagers am Ufer des Nord-Ostseekanals bekämpften 18 Feuerwehren mi über 350 Einsatzkräften. Schaden: über 20 Millionen Euro. Kiel schrammte haarscharf an einer Katastrophe vorbei.  

Großbrand in Kiel. Foto: Behling

Der große Wurf?

Eine amerikanische Firma hat eine Boeing 747-132(SF) zum größten Löschflugzeug der Welt umgebaut. Künftig, so hoffen die Betreiber, könnte der “Supertanker” auch bei Waldbränden in Europa zum Einsatz kommen. Das Feuerwehr-Magazin war beim ersten Löschwasserabwurf über deutschem Boden dabei.

Der Supertanker beim Wasserabwurf. Foto: Klöpper
Ordnung mit System

Einsatzkleidung, Pullover, T-Shirts, Hygieneartikel – ein Feuerwehrmann bewahrt alle sin seinem meist viel zu kleinen Spind auf. Von einer Schwarz-Weiß-Trennung ganz zu schweigen. Doch dafür gibt es Lösungen. Wir stellen zehn verschiedene Spindkonzepte vor.

Sonntags als Berufsfeuerwehr

Pfullingen, am Rande der Schwäbischen Alb. Landschaftlich idyllisch gelegen, viele Wohngebiete, viele kleinere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe, wenig Industrie. Die Feuerwehr hat trotzdem reichlich zu tun – nicht zuletzt durch Sonderaufgaben wie Gefahrgutgruppe und Höhenrettungseinheit. Und auf das Gerätehaus blicken Kameraden anderer Wehren mitunter mit etwas Neid: Ein Fitnessraum, ein Physik-Lehrsaal und sogar eine Rutschstange gehören zur Ausstattung.

Gruppenfoto mit der Feuerwehr Pfullingen. Foto: Klöpper
Pulverlöscher mit Zusatzaufgaben

Die Berufsfeuerwehr Herne (NW) stellte ein neues Pulvertanklöschfahrzeug in Dienst. Das Fahrzeug soll aber nicht nur dann zum Einsatz kommen, wenn Löschpulver an der Einsatzstelle benötigt wird. Gleichzeitig wird es eine adäquate Reserver für das Großtanklöschfahrzeug der Wehr sein.

PTLF der Berufsfeuerwehr Herne. Foto: Böse

Zeitzeugen der DDR

Er zählt zu den bedeutendsten Sammlungen deutscher Feuerwehrfahrzeugtechnik – der Fundus der Arbeitsgemeinschaft (AG) Feuerwehrhistorik Riesa. Dutzende Fahrzeuge aus DDR-Zeiten haben die Sachsen zusammengetragen. Anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls haben wir uns die beeindruckende Sammlung angesehen.

Fahrzeuge der AG Feuerwehrhistorik Riesa. Foto: Bahlmann
Florian Playmo, kommen

Geobra Brandstätter hat eine neue Playmobil-Feuerwehrserie auf den Markt gebracht. Besonderes Merkmal: die Realitätsnähe. Wir zeigen, welche Einsatzmöglichkeiten sich für kleine Plastik-Feuerwehrleute und große Nachwuchs-Brandschützer ergeben.

Neues Löschfahrzeug von Playmobil. Foto: Rüffer

Wo bekomme ich das Feuerwehr-Magazin?

Sie wissen nicht, wo Sie das Feuerwehr-Magazin finden können? Klicken Sie hier!  Sollte eine Ausgabe ausverkauft sein, bestellt Ihr Zeitschriftenhändler gerne ein Exemplar für Sie nach. Wenn Sie z. B. eine ältere Ausgabe bestellen möchten, die nicht mehr im Handel vertrieben wird, können Sie sich gerne an unseren Abo- und Vertriebsservice wenden. Einzelhefte sind (zzgl. Porto) bestellbar. Telefon 01805 / 260112 (14 Cent/min aus dem deutschen Festnetz; abweichende Preise aus dem Mobilfunk).