Sattelzug außer Kontrolle: Mann eingeklemmt

Neu Wulmstorf (NI) – Folgenschwerer Verkehrsunfall auf einer Landstraße zwischen Neu Wulmstorf und Rübke (Kreis Harburg) am Dienstag. Nach der Kollision mit einem Sattelzug mussten Feuerwehrleute einen eingeklemmten Fahrer aus einem Transporter befreien. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.

Nach Polizeiangaben war der 41-jährige Fahrer des Sattelzuges nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Beim Versuch des Fahrers gegenzulenken, geriet der Lkw in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und rammt den entgegenkommenden Transporter. Der Sattelzug stellte sich quer und kippte um. Der geladene Sand verteilte sich auf der Fahrbahn.

Feuerwehrleute aus Rübke, Neu Wulmstorf und Rade befreiten den eingeklemmten 37-jährigen Transporterfahrer. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt eines Rettungshubschraubers musste der Patient in das Krankenhaus Buxtehude eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht.

Ein Sachverständiger soll den genauen Unfallhergang rekonstruieren. Die Landesstraße musste längere Zeit für die Dauer der Aufräum- und Bergungsarbeiten gesperrt werden. Der Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Schwerer Verkehrsunfall: Feuerwehrleute müssten den eingeklemmten Transporterfahrer befreien. Foto: Polizei
Schwerer Verkehrsunfall: Feuerwehrleute müssten den eingeklemmten Transporterfahrer befreien. Foto: Polizei

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: