Kameraden retten Bewohner samt Fernseher

Freudenberg (NW) – Bei ihrer Herbstübung am Samstagnachmittag führte die Höhensicherungsgruppe der Löschgruppe Büschergrund der Feuerwehr Freudenberg (Kreis Siegen-Wittgenstein) eine kuriose Personenrettung vor.

Aus dem zweiten Obergeschoss des Steigturms hörten die Zuschauer lautstarke Musik, als es dort zu einer sichtbaren Rauchentwicklung kam. Da die Fluchtwege versperrt waren, konnte sich der Hausbewohner nicht eigenständig ins Freie retten. Die Mannschaft der Löschgruppe Büschergrund rückte an. Über eine Steckleiter gingen die Aktiven in das Gebäude vor. Der Bewohner saß auf einem Stuhl und schaute eine Fernsehsendung. Um die Rettung für ihn so angenehm wie möglich zu gestalten, seilten ihn die Kameraden in sitzender Position samt Fernsehgerät ab. „Den Zuschauer sollten hierdurch die verschiedenen Techniken unserer Abteilung für Höhensicherungen demonstriert werden“, erzählt Dietmar Kalteich, Pressesprecher. „Diese Personenrettung sollte nicht ganz so ernst genommen werden.“

Die Höhensicherungsgruppe der Löschgruppe Büschergrund seilen den Hausbewohner samt eigenschaltetem Fernseher ab. Foto: Jörg Büdenbender

Im Tagesverlauf stellte die Jugendfeuerwehr bei einem simulierten Kleincontainerbrand ihr Können unter Beweis. Die Jugendlichen zeigten auch die Wirkungsweise eines Nebellöschsystems. Außerdem führten die Löschgruppen Büschergrund und Oberholzklau-Bühl zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz bei einer Abschlussübung eine umfangreiche Brandbekämpfung und die Rettung einer eingeklemmten Person vor.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: