Großer ELW 1 auf Mercedes Sprinter

Geesthacht (SH) – Einen neuen Einsatzleitwagen (ELW) 1 konnte die FF Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) in Dienst stellen. Mit dem Einsatzleitwagen ersetzt die Wehr einen ELW 2, der bereits 16 Jahre alt war und dessen Umrüstung auf Digitalfunk als nicht mehr wirtschaftlich erachtet wurde. Die GSF Sonderfahrzeugbau GmbH in Twist baute den Neuen auf einem Mercedes Sprinter 516 CDI mit langem Fahrgestell, Allrad und Hochdach auf.

TIMO JANN
ELW 1 im Rapsfeld: An der Einsatzstelle kann an der Fahrerseite des neuen Einsatzleitwagens der FF Geesthacht ein Antennenmast eingehängt werden. Dieser wird mittels einer Handluftpumpe pneumatisch ausgefahren.

Eine Besatzung von 1/5 kann mit dem neuen ELW zum Einsatz fahren und bereits unterwegs mit zwei TMO- (Trunked Mode Operation, Netzmodus) und einem DMO-Gerät (Direct Mode Operation, Direktmodus) funken. Das war im Vorgängerfahrzeug nicht möglich. Sollten weitere der insgesamt sechs Funkgeräte genutzt werden, muss eine Außenantenne eingehängt werden. Auf ihr lässt sich auch eine mobile Wetterstation installieren. Basis für die Einsatzbearbeitung ist das Programm CommandX.

TIMO JANN
GSF Sonderfahrzeugbau GmbH in Twist baute den neuen ELW 1 auf einem Mercedes Sprinter 516 CDI mit langem Fahrgestell, Allrad und Hochdach.

Den Strom erzeugt eine Dynawatt-Anlage, über die auch eine 230-Volt-Außensteckdose gespeist werden kann. Die Markise auf der Beifahrerseite kann zum Vorzelt erweitert werden, so dass vor dem ELW ein Raum für Einsatzbesprechungen geschaffen werden kann. Internet, WLAN, zwei Telefonanschlüsse, Fax und Multifunktionsdrucker gehören zur weiteren Ausstattung. Das Fahrzeug kostete etwa 160.000 Euro. [765]

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: