Dachgeschoss in Lingen ausgebrannt

Lingen (NI) – Am späten Dienstagnachmittag zerstörte ein verheerendes Feuer den Dachstuhl eines Wohnhauses in Lingen (Kreis Emsland). Das Zweifamilienhaus ist unbewohnbar. Immerhin retteten die Einsatzkräfte drei Vögel aus dem Gebäude.

Im Lingener Ortsteil Baccum geriet gegen 17.15 Uhr das Obergeschoss eines Zweifamilienhaus in Brand. Die Bewohner bemerkten das Feuer und konnten sich noch rechtzeitig ins Freie retten. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits hohe Flammen aus dem Dachstuhl.

In Lingen ist am Dienstagnachmittag das Dachgeschoss eines Wohnhauses ausgebrannt. Das konnte auch der massive Löschangriff der Feuerwehr nicht verhindern. Foto: Lindwehr

Mit einem massiven Löschwassereinsatz bekämpften die Aktiven aus den Ortsfeuerwehren Baccum und Lingen den Brand. So konnten die Kräfte eine Brandausbreitung auf Nachbarhäuser und umstehende Bäume verhindern. Doch das Feuer vernichtete das komplette Obergeschoss mit mehreren Zimmern. Erfolgserlebnis: Die Feuerwehr konnte drei Vögel aus dem Wohnhaus retten.

Nach Abschluss der Löscharbeiten beschlagnahmte die Polizei das Brandobjekt und begann mit der Ermittlung der Brandursache. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Ermittler auf über 250.000 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: