Freitag, 9. Dezember 2016

Chicago Fire: Zuschauerzahlen rückläufig

24. Februar 2015 von  

Köln – Die US-Actionserie „Chicago Fire“ erfreute sich bei der Ausstrahlung der ersten Staffel bei VOX einer beachtlichen Zuschauerresonanz. Doch bei der zweiten Staffel, die der Kölner Sender derzeit immer Montags (20.15 Uhr) sendet, scheinen die Zuschauerzahlen geringer auszufallen. Das meldet zumindest das Branchenportal „Quotenmeter“. Demnach sei die Zuschauerzahl seit dem Auftakt der Ausstrahlung im Januar um rund 200.000 Zuschauer gesunken. Zuletzt hätten zwischen 1,38 und 1,4 Millionen Menschen die Sendung eingeschaltet. Die Staffel war schon vor der erstmaligen Ausstrahlung im Free TV als DVD-Box im deutschen Handel erhältlich.

Artikel: „Ausgespritzt: VOX-Feuerwehr hat Probleme“ (Quotenmeter, 24. Februar 2015)

Weitere Artikel zum Thema:

Die US-Serie "Chicago Fire" ist bei VOX zu sehen. Foto: VOX/NBC Universal

Die US-Serie „Chicago Fire“ ist bei VOX zu sehen. Foto: VOX/NBC Universal

Kommentare

7 Kommentare zu “Chicago Fire: Zuschauerzahlen rückläufig”
  1. Kai sagt:

    liegt daran, dass die Staffel schon vorher bei Universal bei Sky gelaufen ist und als DVD-Box verfügbar war… ist doch nur die Wiederholung…

    Der Rest wartet auf Staffel 3….

  2. Jürgen B sagt:

    Ich finde die Serie echt gut ,aus meiner Sicht als Feuerwehrmann bisschen anderst aber gut gemacht .Nur das jetzt die Privaten Problemchen der einzelnen Darsteller immer mehr zu tage kommen ist nicht jedermanns Sache ,und somit vielleicht auch ein kleiner – punkt .

  3. Marc sagt:

    das kann ich nach Notruf California ,Backdraft und co nicht nach vollziehen es gab Deutsche versuche wie die Feuerengel oder ähnliches die es zu Recht Geschaft haben abgesetzt zu werden aber vielleicht spielt wie oben genannt Sky und Co da schon eine große Rolle mit. Ich finde die Serie Klasse und werde sie weiter im Tv schauen

  4. Simone Urban sagt:

    Die Serie ist toll. Nur erstens zu wenig Reklame und 2.warten Viele schon auf die 3. Staffel.

  5. Isabell Dominik sagt:

    Hallo ich muss auch sagen ist sehr interessant… Sky und die DvD box spielen da aber ne grosse rolle mit wahrscheinlich…. Und man hätte vielleicht auch bedenken sollen das viele Feuerwehren an einem Montagabend auch dienstabende haben und es für die Leute ja auch interessant ist. 🙂 Sollte man vielleicht auch berücksichtigen

  6. G.V. sagt:

    Man darf natürlich nicht vergessen, dass Chicago Fire eine Serie ist, wo die Episoden aufeinander aufbauen…

    Wenn ich dann natürlich nur alle 7 Tage einen Teil zu sehen bekomme, kommt man in die Handlung gar nicht so tief rein, als wenn man z.B. wenigstens jeden Tag eine Episode zu sehen bekommt.

  7. Marcel sagt:

    @ Jürgen B der Film kommt einer amerikanischen feuerwehr sehr nahe bin selbst feuerwehrmann und war auch schon des öfteren dort zu besuch daher kann ich aus sicherer quelle bestätigen dass es sehr realistisch gedreht ist . natürlich können wir es mit unsren standarts nicht vergleichen dar es bei uns ja auch noch so sachen wie uvv gibt usw. was es dort jedoch nicht gibt
    lg

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!