Freitag, 21. Juli 2017

Disziplinarverfahren

Personalchaos: Feuerwehrkräfte verlassen Bünde

10. Februar 2015 von  
gelistet unter PRESSE-BLOG

Bünde (NW) – Bei der Hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Bünde (Kreis Herford) rumort es – und das anscheinend ganz gewaltig. Wie die „Neue Westfälische“ berichtet, läuft der Feuerwehr das Personal weg. Der Wachleiter will im Sommer nach Herford wechseln, dabei ist er erst seit vier Monaten in Bünde im Amt…

Sexuelle Beleidigung wird nicht toleriert

31. Mai 2014 von  
gelistet unter PRESSE-BLOG

Wallmerod (RP) – Einem Ausbilder der freiwilligen Feuerwehren im Westerwaldkreis hat eine sexistische Bemerkung sein Amt gekostet. Der Ausbilder hat bei einem Sprechfunkerlehrgang eine 18-Jährige mit seiner Äußerung öffentlich beleidigt. Nachdem der Vorfall zunächst intern geklärt werden sollte, ist er dann doch an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wallmerod herangetragen worden….

Rostock: Stadtwehrführer suspendiert

21. November 2013 von  
gelistet unter News, PRESSE-BLOG

Rostock: Stadtwehrführer suspendiert Rostock – Die Feuerwehr Rostock kommt nicht zur Ruhe. Der Oberbürgermeister der Hansestadt, Roland Methling, hat den Stadtwehrführer, Steffen Grafe, vom Dienst suspendiert und ein Disziplinarverfahren angekündigt. Nach einem Bericht des NDR gilt ein offener Brief, in dem der Chef der Freiwilligen Feuerwehr Rostock den Kommunalchef angreift, als Auslöser für…

Disziplinarverfahren für erotische Fotos

22. August 2013 von  
gelistet unter PRESSE-BLOG

Bergisch Gladbach (NW) – Eine 29-jährige Feuerwehrfrau aus Bergisch Gladbach hat aufgrund eines Fotoshootings für einen erotischen Feuerwehrkalender großen Ärger bekommen. Ein Disziplinarverfahren und eine Degradierung waren die Folge, berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“. Auf den Bildern, die die Kameradin leicht bekleidet zeigen, war laut des Zeitungsberichtes ein kommunales Feuerwehrfahrzeug zu…

Explosion in Feuerwehr: Feuerwerk als Ursache

12. Januar 2012 von  
gelistet unter PRESSE-BLOG

Wolfsburg (NI) – Die Explosion in einer Werkstatt der Wolfsburger Berufsfeuerwehr soll durch die beiden Feuerwehrleute verursacht worden sein, die bei dem Unfall schwer verletzt worden waren. Das Internetportal newsclick.de zitiert den Stadtrat Werner Borcherding, wonach die beiden Männer in der Silvesternacht „nicht dienstlich“ mit Feuerwerkskörpern hantiert hätten. Polizei und…