Mittwoch, 26. Juli 2017

Dienstunfall

Tübingen: Ehrung für verunglückte Feuerwehrleute

21. Dezember 2015 von  
gelistet unter PRESSE-BLOG

Tübingen: Ehrung für verunglückte Feuerwehrleute Tübingen (BW) – Am 17.12.2005 verunglückten in Tübingen (Kreis Tübingen) bei einem Gebäudebrand zwei Feuerwehrmänner im Alter von 35 und 24 Jahren im Innenangriff. Auf den Tag genau zehn Jahre später erfährt der Einsatz der beiden getöteten Kameraden eine ganz besondere Würdigung durch die Stadt Tübingen. Wie das „Schwäbische Tagblatt“ berichtet,…

Dienstunfall nicht überlebt – Feuerwehr Dresden trauert

17. September 2014 von  
gelistet unter Eigenunfälle, News

Dienstunfall nicht überlebt – Feuerwehr Dresden trauert Dresden – Am Sonntag starb Thomas Mende, der langjährige Pressesprecher der Feuerwehr Dresden, an den Folgen eines Autounfalls. Am 4. Juni war Mende mittags mit einem Kollegen zum einem Termin in Chemnitz unterwegs gewesen. Am Brabschützer Berg hatte ein Kleintransporter den Opel Corsa mit den beiden Feuerwehrleuten gerammt. Beide wurden…

Präventionspreis für Tüftler

13. Dezember 2013 von  
gelistet unter News

Präventionspreis für Tüftler Hamburg (HH) – Die Sicherheit der Feuerwehrangehörigen muss im Dienst an oberster Stelle stehen. Wer sich dafür einsetzt und die Sicherheit sogar verbessert, der hat nach Meinung der Feuerwehr-Unfallkassen eine Auszeichnung verdient. Aus diesem Grund haben die Versicherer den Präventionspreis ins Leben gerufen. Er wurde jetzt erstmals an kreative Feuerwehren…

Nach Dienstunfall droht Rechtsstreit

16. Oktober 2012 von  
gelistet unter PRESSE-BLOG

Moers (NW) – Der Löschzugführer der Feuerwehr Moers-Repelen (Kreis Wesel) hat sich im letzten Jahr bei einer Atemschutzübung verletzt. Der Feuerwehrmann ist selbstständig und hatte für seinen Ausfall im Betrieb eine Ersatzkraft beschäftigt. Wie die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ berichtet, will weder die Feuerwehrunfallkasse, noch die Stadt Moers, die dadurch entstandenen…

Verunglückter Kamerad: Kasse zahlt nicht

16. Dezember 2011 von  
gelistet unter PRESSE-BLOG

Werdau (SN) – Vor einem Jahr verunglückte ein 27-jähriger Feuerwehrmann aus Werdau (Kreis Zwickau) bei der Bekämpfung eines Wohnhausbrandes. Durch einen Absturz erlitt der junge Mann schwere Verletzungen und gilt heute zu 60 Prozent als schwer behindert. Wie die „Freie Presse“ jetzt berichtet, plagen den Feuerwehrmann neben gesundheitlichen Sorgen nun…