Freitag, 9. Dezember 2016

Bastelanleitung: Jugendfeuerwehr-Ausbildung mit Lego-Figuren

27. Oktober 2016 von  

Balingen (BW) / Bremen – Die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Balingen (BW) lernen mit Lego-Figuren das Vorgehen im Feuerwehreinsatz. Doch nicht nur mit Standard-Spielzeug. Dahinter stecken viel Mühe und ein ausgeklügeltes Feuerwehr Planspiel.

Lego_Balingen

Feuerwehr Planspiel mit Lego-Figuren – das Konzept der Jugendfeuerwehr Balingen. Foto: Häusel

Als Medium haben die Balinger einen kleinen Ausbildungskoffer zusammengestellt – mit Bestandteilen von Lego und eigens erstellten Magnetkarten:

  • Transportkoffer mit Schaumstoff-Innenfutter;
  • Neun Feuerwehr-Legofiguren als Löschgruppe; Figuren unterscheiden sich anhand der Helmfarbe (Rot = Gruppenführer, Silber = Truppführer, Weiss = Truppmänner, Maschinist und Melder);
  • Neun Fähnchen für die Figuren mit den taktischen Zeichen einer Gruppe;
  • Weitere Legofiguren zur Simulation von Personen in Not und Darstellung anderer Hilfsorganisationen;
  • Drei Lego-Grundplatten;
  • 20 Haftmagnete (Durchmesser 24 mm) jeweils beklebt mit flacher Lego-Platte 2 x 2;
  • 10 Lego-Seile mit Noppen an den Enden (Länge 24 cm) zur Darstellung von Feuerwehrschläuchen;
  • Zirka 50 flache 1×1-Rundplatten von Lego in Rot, Blau und Gelb (zur Visualisierung der einzelnen Arbeitsschritte der jeweiligen Trupps im Einsatzablauf);
  • Zwei Überflurhydranten und zwei Verteiler (aus Lego-Einzelteilen zusammengebaut);
  • Verschiedene Lego-Zubehörartikel – zum Beispiel Axt, Funkgeräte, Strahlrohr, Feuerlöscher und Schraubenschlüssel;
  • Laminierte Magnetkarten mit Brand- und Unfallbildern, Draufsicht von Feuerwehrfahrzeugen mit Gruppen-, Staffel- und Trupp-Kabine sowie mit Bildern von Einsatzausrüstung.

Vorlagen für das Set:

Kommentare

1 Kommentar zu “Bastelanleitung: Jugendfeuerwehr-Ausbildung mit Lego-Figuren”
  1. Markus S. Häusel (JF Balingen) sagt:

    Momentan sind wir von der Jugendfeuerwehr Balingen dabei eine kleine Funktions- bzw. Anwendungsbeschreibung zusammenzustellen, wie wir den Koffer in der Ausbildung verwenden.

    Diesen können wir auch sehr gerne dann zur Verfügung stellen, benötigen aber sicherlich noch die ein oder andere Woche bis die Bedienungsanleitung fertiggestellt ist.

    Bei Interesse einfach kurz eine eMail an: Jugendfeuerwehr@Feuerwehr-Balingen.de

    Viele Grüße aus Balingen

    Markus

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!