Freitag, 9. Dezember 2016

Rosenbauer wächst in England

28. April 2014 von  

Leonding (Österreich) – Der Feuerwehrausstatter Rosenbauer mit Hauptsitz im österreichischen Leonding hat einen weiteren Kooperationspartner gefunden und will mit ihm den Wachstum auf dem britischen Markt vorantreiben. Die Österreicher haben 75 Prozent der North Fire plc übernommen, einem kleinen, aber exklusiven Vertriebs- und Servicepartner.

Britisches Löschfahrzeug von Rosenbauer. Symbolfoto: RosenbauerRosenbauer UK plc lautet der neue Firmenname nach dem Zusammenschluss. North Fire plc ist in Großbritannien bekannt als Servicepartner für persönliche Schutzausrüstung, Komponenten, Hubrettungsgeräten sowie Kommunalfahrzeugen. Die Firma ist mit seinen bisher zehn Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zuletzt 3,5 Millionen Euro überschaubar, verfügt aber über lokale Marktkenntnisse sowie die starke Vertriebsorientierung und pflegt exzellente Kundenkontakte. Die will sich Rosenbauer zu Nutze machen und das Potential des britischen Marktes noch besser nutzen.

„Die Ausweitung des Geschäftes in den internationalen Kommunalfahrzeugmärkten hat uns dazu bewogen, nach jahrelanger exzellenter Zusammenarbeit die Partnerschaft mit North Fire auf eine neue Grundlage zu stellen. Durch die Mehrheitsbeteiligung stellt Rosenbauer das Wachstum in Großbritannien auf eine sichere Basis“, sagt Dieter Siegel, Vorstandsvorsitzender der Rosenbauer International AG. Der Firmengründer und Geschäftsführer von North Fire, Oliver North, wird 25 Prozent am neuen Unternehmen halten und weiterhin als Geschäftsführer fungieren. Alle Mitarbeiter werden übernommen, der Unternehmenssitz bleibt weiterhin in Holmfirth, nahe Manchester. (Symbolfoto: Rosenbauer)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!