Dienstag, 6. Dezember 2016

40 Jahre Messe Security Essen

Essen (NW) – Vom 23. bis 26. September 2014 öffnet die Security Essen wieder ihre Tore – und das zum 40. Male. Die Fachmesse für zivile Sicherheit und Brandschutz erwartet in diesem Jahr rund 1.000 Aussteller und 39.000 Besucher. Erstmals wird es auf der Weltleitmesse Rundgänge zu den Themenbereichen Sicherheit und Brandschutz für Planer, Architekten, Ingenieure sowie Vertreter der Immobilienwirtschaft geben.

SEC_ESSEN_2014_JubiläumDie Sicherheitsfachmesse in Essen bietet den internationalen Besuchern ein umfangreiches Programm. Die Innovationen und Neuheiten aus den Bereichen der mechanischen und digitalen Sicherungstechnik, Brandschutz, Überwachungskamerasysteme und sogar IT-Sicherheit sowie Terrorprävention.

Auf einen Zuwachs bei den internationalen Gemeinschaftsständen freuen sich die Organisatoren der alle zwei Jahre stattfindenden Messe. Ungarn reiht sich dieses Jahr erstmals als Ausstellerland zwischen den bisherigen Ausstellern aus Großbritannien, Italien, China, Taiwan, Korea sowie den USA ein.

Den aktuellen Themen im Kampf gegen Cyberattacken, Lauschangriffe und Wirtschaftsspionage wird ein eigener Themenpark gewidmet. Neu wurde der Schutz von Firmenmitarbeitern auf Auslandsreisen, der sogenannten Global Travel Security, aufgegriffen.

Brandschutz ist Topthema

Das Topthema der nun seit 40 Jahren bestehenden Messe ist der Brandschutz. Der bauliche und der anlagentechnische Brandschutz warten mit neuen Produkten wie Rauchmelder-Fernkontrolle über intelligente digitale Alarmierungssysteme bis zum emissionsfreien Einsatzfahrzeug auf. Der 25. September ist der Brandschutz-Thementag. Die Aussteller präsentieren dann spezielle Löschsysteme für Feuerlöschanlagen, Brandunterdrückungsanlagen gegen beginnende Explosionen sowie neue Nebelsysteme für die zerstörungsfreie Brandsimulation von Tunnel- und Großbränden.

Neben den zahlreichen Messeständen werden den Besuchern rund 100 Fachvorträge und Expertenrunden angeboten. So soll es zum fachlichen Austausch zwischen Herstellern, Entwicklern und Anwendern kommen. Berufseinsteiger haben die Gelegenheit sich über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsperspektiven in der Sicherheitswirtschaft zu informieren.

Preisverleihung für Innovationen

Die Security Essen bezeichnet sich selbst als Innovationsschaufenster und sieht sich als optimaler Standort zur Vorstellung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Bis zum 20. Juni können Bewerbungen für besonders innovative Neuheiten eingereicht werden. Am Messevortag werden diese bei einer Preisverleihung mit dem Security Innovation Award in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet.

Weitere Informationen gibt es auf www.security-essen.de.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!