Samstag, 22. Juli 2017

Robuste Computer: Verbesserter Schutz vor Hackerangriffen

Düsseldorf – Seine robusten Convertible Notebooks und Tablets der Serien V110 und F110 rüstet Getac von TPM (Trusted Platform Mode) 1.2 auf TPM 2.0 auf. Damit verfügen diese über einen mehrschichtigen, hardwarebasierten Schutz gegen Hackerangriffe. So sollen die Notebooks und Tablets der Serien V110 und F110 laut Hersteller die sicherste Anwendung für Bereiche wie Behörden und öffentliche Sicherheit bieten.

Die Geräte stattet Getac mit Intel Core-Mikroprozessoren der sechsten Generation und dem Betriebssystem Windows 10 aus. Zur Wahl stehen die Prozessoren Intel Core i5-6200U 2.3 GHz (2.8 GHz) oder Intel Core i7-6500U 2.5 GHz (3.1 GHz). Diese sollen besonders gut mit Windows 10 zusammenarbeiten und so Leistungsfähigkeit, Bildverarbeitung, Netzwerkgeschwindigkeit sowie Energieeffizienz der Computer steigern.

Das robuste Convertible Notebook V110 von Getac ist mit Intel Core-Mikroprozessoren der sechsten Generation und Windows 10 ausgestattet. Foto: Getac

Das robuste Convertible Notebook V110 von Getac ist mit Intel Core-Mikroprozessoren der sechsten Generation und Windows 10 ausgestattet. Foto: Getac

Um Datenschutzverletzungen mit missbräuchlich verwendeten oder gestohlenen Benutzerinformationen entgegenzuwirken, nutzt die sechste Generation der Intel Core vPro die spezielle Intel Authenticate-Technologie zur Authentifizierung. Dabei handelt es sich um eine hardwareunterstützte Lösung zur Multifaktor-Authentifizierung, die den Identitätsschutz durch das Erfassen, Verschlüsseln, Zuordnen, Speichern von PINs, biometrischen Daten, Schlüsseln, Zugangsrechten und anderen Identifikationsdaten innerhalb der Hardware stärkt. So wird das Zielobjekt vor Hackern versteckt.

Die Tablets V110 und F110 besitzen außerdem ein integriertes Intel Dual-Band Wireless AC-8260, das für Drahtlosverbindungen den Standard IEEE 802.11ac sowie Bluetooth 4.2 unterstützt. Zudem soll die Kombination aus einer Intel HD Graphics 520-Grafikkarte und Kamera mit Doppellinsen-System eine hochwertige Bildverarbeitung ermöglichen.

Akkutausch im laufenden Betrieb

Dank der LifeSupport-Batterietechnologie lässt sich der Akku während des laufenden Betriebs tauschen. Sowohl das V110 als auch das F110 sind nach den US-amerikanischen Militärstandards MIL-STD 810, MIL-STD 461F sowie nach der international genormten Schutzart IP 65 gegen das Eindringen von Spritzwasser und Staub sowie Stürze aus bis zu 1,20 Meter zertifiziert. Die empfohlene Betriebstemperatur reicht von -21 Grad Celsius bis +60 Grad Celsius. Darüber hinaus verfügen die Geräte über das E-Mark-Kennzeichen für die Sicherheit von Fahrzeugen und elektronischen Komponenten.

Sowohl das V110 als auch das F110 verfügen über einen kapazitiven Multitouch-Screen mit einer Größe von 11,6 Zoll. Die LumiBond 2.0-Technologie von Getac soll eine besonders gute Ablesbarkeit selbst bei hellem Umgebungslicht sicherstellen. Aufgrund unterschiedlicher Touch-Modi lassen sich die Displays sogar bei Regen, mit Handschuhen, mit Stift oder Digitalisierer bedienen. Ein neu entwickelter Stift soll mit seiner festen Spitze eine erhöhte Präzision bei feinen Strichen bieten.

Das V110 ist optional mit einem RFID-Lesegerät und einem Fingerabdrucksensor erhältlich. Auf Wunsch verfügt das F110 über ein RFID-Lesegerät, einen Fingerabdrucksensor, einen Smart Card Reader oder ein Magnetkarten-Lesegerät.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>